Chin chin! Drei Drink-Empfehlungen und eine Suppe zu Silvester


von

Man kennt das: Niemand weiß, was Silvester so läuft, keiner möchte sich festlegen, sicher ist nur, dass man sich dieses Jahr definitiv nicht wieder so eine mit Bedeutung aufgeladene Nummer aufdrücken lassen will. Kurz vor Jahresende indes nimmt die Nervosität zu, und wer als Erster zuckt, hat am Silvesterabend einen Sack voll Freunde im Haus, die alle ganz entspannt feiern wollen, aber gleich beim Hereinkommen verkünden, dass sie, falls hier nichts geht, jede Menge anderer Optionen haben.

Solch antriebschwache, aber sensationslüsterne Gesellen überrascht man am besten mit ein paar Drinks, die garantiert nicht auf jeder Party zu haben sind. Wir haben uns mexikanisch inspirieren lassen, einige exquisite Mezcal- und Gin-Cocktails und -Longdrinks zusammengestellt und ein chinesisch scharfes Süppchen for the road angerichtet, denn für manche beginnt die Silvesternacht ja erst am Neujahrsmorgen richtig …

Willkommensgruß: María Sangrienta de Oaxaca

· 2–3 große Jalapeños gut abwaschen, halbieren, im Backofen (200 Grad) so lange rösten, bis die Haut schwarz wird, abkühlen lassen, in den Mixer geben, pürieren

· 10 Frühstücksspeckstreifen knusprig braten, im Backofen (120 Grad) warm stellen

· 3 EL Salz und 1 EL Cayennepfeffer mischen, Martini- oder Longdrink-Gläser mit Limonenscheibe anfeuchten und Chilisalzrand herstellen

· 0,4 l Mezcal (wir empfehlen San Cosme, der ergibt eine fantastisch rauchige Note, zur Not geht aber auch brauner Tequila)

· 0,8 l Tomatensaft

· 0,2 l Limonensaft (von ca. 6 Stück)

Zum Püree in den Mixer geben, mit einigen Eiswürfeln aufmixen, eingießen und mit Speckstreifen garniert servieren.

Ergibt ca. 10 Drinks

Vorfreude: White Lady

· 0,6 l Gin (Bombay Sapphire kommt gut)

· 0,2 l Cointreau oder Grand Marnier

· 0,2 l Limonensaft

· 2 frische Eiweiße von glücklichen Hühnern

Mit reichlich Eis in den Mixer geben, aufmixen, bis eine fluffige Flüssigkeit entsteht, in Martini- oder Longdrink-Gläsern abgeseiht servieren.

Ergibt ca. 10 Drinks

Nach zwölf: Gin Tonic „Sir Douglas“

· 3–4 Jalapeño-Ringe, gut abgewaschen und entkernt

· Wahlweise 6–8 Koriander- oder 4 Basilikumblätter

· 2–4 hauchdünne Scheiben Salatgurke

· 4–6 cl Gin (Hendrick’s oder Tanqueray)

· 0,25 l Tonic (Fever Tree, Thomas Henry, zur Not Schweppes)

Grünzeug in ein großes Rotweinglas geben, 3–4 maximal große Eiswürfel dazugeben, mit Gin und Tonic auffüllen.
Ergibt einen Drink



Werbung

Eine wilde Achterbahnfahrt der Gefühle: 5 emotionale Momente in „The Last of Us“

„The Last of Us Part II“ ist ab jetzt für die PlayStation 4 erhältlich – hier erinnern wir an die emotionalsten Momente aus dem ersten Teil.

Mehr Infos
Till Lindemann bringt mit „Golden Shower“ den nächsten eigenen Alkohol auf den Markt

Dass Rammstein gerne mal extravagantes Merchandise auf den Markt bringen, ist schon lange nichts Neues – auch der eigene Alkohol ist mittlerweile keine Seltenheit mehr. Die neue Spirituose von Frontsänger Till Lindemann verblüfft dennoch. Unter seinem Label „Doctor Dick“ bringt Lindemann nun das nächste Getränk heraus – und das hat einen ganz speziellen Namen. Fetisch-Getränk Cocktailnamen wie „Sex on the Beach“ sind veraltet: Till Lindemann hat einen neuen, anzüglichen Namen für seinen Alkohol entdeckt. In einschlägigen Kreisen beschreibt die „Golden Shower“ eine Sexpraktik, bei der man auf den Partner uriniert oder sich selbst von diesem an-urinieren lässt. Aber auch der…
Weiterlesen
Zur Startseite