Chris Cornell: Vicky Cornell veröffentlicht Liebesbrief


von

Chris Cornells Witwe Vicky Cornell veröffentlichte eine handgeschriebene Liebes-Notiz, die der Musiker ihr schrieb. Sie teilte den Brief in einem Interview mit dem „Fatherly“-Magazin, in dem sie über den Tod Chris Cornells und ihre Trauer sprach.

„Chris ist ständig präsent. Wir reden über ihn, wir spielen seine Musik, wir teilen unsere Erinnerungen. Wir bewahren sein Erbe und auch meine Kinder helfen dabei mit“, erklärte Vicky Cornell. „Wir setzen die wohltätige Arbeit, die er begann, fort durch die ‚Chris und Vicky Cornell Foundation‘. Etwas zurückzugeben war sehr wichtig für Chris und wir alle als Familie sind daran beteiligt. Und dadurch, dass wir das tun, bewahren wir auch seine Erinnerung und was ihm zu Lebzeiten am Herzen lag“, so Vicky Cornell.

Cornells Witwe veröffentlichte den Liebesbrief, der vom Musiker in Versalien und mit roter Tinte geschrieben wurde: „Ich schreibe dies mit zitternder Hand, die geleitet ist von den Schätzen eines Herzes, das glücklich genug ist, wahre Liebe zu kennen. Mein Herz ist eine schlagende Trommel und meine Stimme eine klingelnde Glocke, ich liebe dich. Sei meine in Freude, entzündet nur vom Schein unserer strahlenden Liebe!“

Chris Cornell starb am 18. Mai 2017 im Alter von 52 Jahren durch Suizid.

Wer Suizidgedanken hat, sollte sich an vertraute Menschen wenden. Oft hilft bereits das Sprechen dabei, die Gedanken zumindest vorübergehend auszuräumen. Wer für weitere Hilfsangebote offen ist oder sich um nahestehende Personen sorgt, kann sich – auch anonym – an die Telefonseelsorge wenden: Sie bietet schnelle Hilfe an und vermittelt Ärzte, Beratungsstellen oder Kliniken unter der Nummer 0800/111 01 11.