Chris Cornells Tochter: Toni Cornell, 15, veröffentlicht Debüt-Single: „Far Away Places“

Chris Cornells Tochter Toni Cornell hat ihre erste Single veröffentlicht: „Far Away Places“. Der Song, den die 15-Jährige im Alter von 12 Jahren schrieb, wurde von ihrem Vater in seinem Heimstudio in Miami produziert. Einer der letzten Songs, an denen er vor seinem Tod im Jahr 2017 gearbeitet hat.

Toni Cornell – „Far Away Places“ auf Spotify

Zu „Far Away Places“ wurde auch ein gleichnamiger Kurzfilm unter der Regie der 17-jährigen Filmemacherin Tatiana Shanks veröffentlicht. Der Film lief 2018 auf verschiedenen internationalen Filmfestivals und zeigt einen Jungen auf den Straßen von L.A., der in die Heimatstadt seiner Familie in Tahiti reist und herausfindet, dass sein jüngerer Cousin von einem Einheimischen misshandelt wird. Die Facebook Seite kündigt an: „Der Erlös aus dem Verkauf der Single wird an die New Yorker Gesellschaft zur Verhütung von Grausamkeiten gegenüber Kindern gespendet.“

„Far Away Places“ – Der Kurzfilm auf Facebook:


Soundgarden-Gitarrist Kim Thayil: Neues Album mit Chris Cornell ist durchaus möglich

Wenn es nach Soundgarden-Gitarrist Kim Thayil geht, dann ist ein neues Album der Band mit dem Gesang des verstorbenen Chris Cornell in Zukunft „durchaus möglich“. Thayil sagte dem Radiosender SirusXM, dass die Band noch bis kurz vor dem Tod Cornells gemeinsam an neuen Songs gearbeitet habe. Auf die Frage, ob das Album jemals das Licht der Welt erblicken würde, sagte Thayil: „Es ist durchaus möglich, denn das ist es, was wir getan haben... Wir haben definitiv eine neue Platte in der Hinterhand. Sachen, die geschrieben wurden, Sachen, die gespielt und aufgenommen wurden - natürlich.“ Juristische Fragen müssen noch geklärt werden…
Weiterlesen
Zur Startseite