Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Circus HalliGalli: Palina Rojinski blamiert sich am „Echo“-Teppich


von

Für die Comedy-Show „Circus HalliGalli“ mit Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf wurde am Montag Kollegin Palina Rojinski aufs Korn genommen. Beim „Echo“ musste sie als „Gag-Reporterin“ fiese Witze und Sprüche auf Kosten der Promis loslassen.

Fremdschämen war da vorprogrammiert: Im Gespräch mit Künstlern wie Namika und Kollegah musste die Moderatorin sinnlose Schimpfwörter in ihre Fragen einbauen: Mit Verbal-Durchfall wie „Fotzen-Echo“ und „Welcher Fick-Stumpen wird heute gewinnen?“ versuchte sie ihre Interviewpartner aus der Fassung zu bringen. Bei anderen Promis, wie Sängerin Zara Larsson, übersetzte sie ihre Fragen für das Publikum etwas freier. Die im Englischen gestellte Frage „Wer verdient einen Echo?“ wurde im Deutschen zu „Wem würdest du gern in die Fresse schlagen?“ Lustig sollte dann sein, dass Larsson mit „Beyoncé“ antwortete.

Einige Stars nahmen das alberne Spielchen wenigstens mit Humor: Lena Meyer-Landrut, die von Rojinski mit Nora Tschirner „verwechselt“ wurde, antwortete schlagfertig: „Ja, wir drehen gerade ‘Keinohrhasen 18‘.

Den Fremdschäm-Clip aus „Circus HalliGalli“ können Sie hier sehen.


Studie: Depeche Mode haben die klügsten Texte, Led Zeppelin die dümmsten

Von allen britischen Bands haben Depeche Mode die klügsten und Led Zeppelin die dümmsten Texte. Das hat eine Studie des "Mirror" ergeben, die unterhaltsam ist, deren Wert aber natürlich angezweifelt werden darf. Für die Erhebung aus 6.000 Liedern wurden zwei Kennziffern ermittelt: Zum einen die Anzahl der Schuljahre, die nötig für das Verständnis der Songtexte sind. Zum anderen die Buchstaben pro Wort im jeweiligen Lyric. Wissenschaftliche Grundlage sind der Coleman Liau Index und der SMOG index, die in England als Algorithmen für Schultests angewandt werden. Demnach bräuchte es 10.3 Schuljahre, bis man im UK einen durchschnittlichen Depeche-Mode-Song versteht. Als Beispiel…
Weiterlesen
Zur Startseite