Coldplay spielen neue Songs beim SXSW-Festival 2014


von

Am 19. Mai veröffentlichen Coldplay ihr neues Album „Ghost Stories“. Auf ihrem Konzert beim iTunes Festival im Rahmen des texanischen SXSW-Festival am 11. März 2014 gab die Band um Sänger Chris Martin bereit einige Kostproben vom neuen Material: Neben ihrer neuen Single „Magic“ spielten die Briten auch einen weiteren Song des Albums, „Another’s Arms“.

„Wir waren eine lange Zeit weg, und ich kann mir keinen besseren Weg vorstellen um wieder in die Welt zu kommen als die intime Umgebung von Austin und nur ein paar hundert Leute, und die Millionen die daheim zuschauen“, sagte Martin während des Konzerts. Nachdem die Band „Magic“ gespielt hatte, verlautbarte er: „Das ist das erste Mal, dass wir das gespielt haben, und ich freue mich, dass es mit euch passiert ist“.

Coldplay arbeiteten gemeinsam mit Adele-Produzent Paul Epworth an ihrem neuen Album. Das verriet die Band in einer Q&A-Session mit Fans auf ihrer Website. „Ghost Stories war eine gemeinschaftliche Arbeit“,  antwortete die Band auf die Frage, wer das Album produziere. „Jon [Hopkins, Anm.] produzierte „Midnight“, Rik Simpson & Dan Green waren natürlich involviert und Paul Epworth arbeitete auch am Album mit. Guy Berryman (Coldplay-Bassist, Anm.) hat auch eine Menge der Produktion gemacht“.

Hier die Setlist des Konzerts:

‚Always In My Head‘

‚Charlie Brown‘

‚Paradise‘

‚Magic‘

‚Clocks‘

‚Another’s Arms‘

‚Viva La Vida‘

‚Atlas‘

‚Every Teardrop Is A Waterfall‘

‚Fix You‘

‚Midnight‘