COMMITMENT: Styler und Sting veranstalten Konzert zum Schutz des Regenwaldes


Die 1980er Jahre lösten einen revolutionären Bewusstseinswandel aus: Die Kraft des Musikvideos wurde von MTV eingefangen und eröffnete dem Publikum ein völlig neues Medium, um sich mit Songs, Künstlern und globalen Themen auseinanderzusetzen. Der Rainforest Fund macht sich seit 1989 die verbindende Kraft von Live-Auftritten zu Nutze und wird in diesem Jahr in diesem Jahr wird mit „We´ll Be Together“ an die Zeit erinnern, in der alles begann. Unter den geladenen Musikern sind Bruce Springsteen, John Mellencamp, James Taylor und auch Shaggy, der gemeinsam mit Sting das Jamaika Album „44/876 aufnahm.

Seit der Gründung des Rainforest Fund haben sich Trudie Styler und Sting dem Schutz des Regenwaldes und der Unterstützung der Menschenrechte der dort lebenden indigenen Völker verschrieben. Alle Einnahmen aus dem Benefizkonzert gehen direkt an den Schutz und die Unterstützung der indigenen Völker, die eine wichtige Rolle zum Schutz des Ökosystems einnehmen.


zum Beitrag auf Instagram


Trudie Styler erklärte dazu: „Da der Amazonas in diesem Sommer vom Feuer heimgesucht wurde und ein echtes und wachsendes Bewusstsein für den Klimawandel besteht, gab es noch nie einen wichtigeren oder günstigeren Zeitpunkt für den Kampf zum Schutz unserer Wälder. Alles Leben auf der Erde hängt von ihrem Überleben ab.“

Am 22 November wird erstmals der International Music Award auch in der Kategorie Commitment vergeben. Mehr zum IMA erfahrt ihr hier. Tickets für den INTERNATIONAL MUSIC AWARD gibt es ab sofort ab 29 Euro an allen bekannten Vorverkaufsstellen und hier


Florence And The Machine

Florence And The Machine

[contact-form-7 404 "Not Found"]