aktuelle Podcast-Folge:

Freiwillige Filmkontrolle - der Rolling Stone Podcast über Film & TV: Mehr Infos
Highlight: „The Walking Dead“: Die besten Songs aus der Zombie-Serie

„Das Boot“ kommt als Serie zurück

Der Sender Sky und Bavaria Film haben angekündigt, den Kriegsfilm „Das Boot“ als Serie fortzuführen. Sie soll an das tragische Ende des Kinostreifens, der vor gut 35 Jahren erschienen war, anknüpfen. Als Grundlage dient erneut die Romanvorlage von Lothar-Günther Buchheim.

Der Starttermin liegt im Jahr 2018 – das Budget für die Serie, die in Grünwald bei München gedreht werden soll, beläuft sich auf 25 Millionen Euro. Bislang sind acht jeweils 60-minütige Folgen geplant. Details zur Besetzung sind bislang nicht veröffentlicht worden.

Der Kinofilm „Das Boot“ hatte Regisseur Wolfgang Petersen sowie die Darsteller Jürgen Prochnow und Herbert Grönemeyer damals berühmt gemacht.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

„Chernobyl“ jetzt auch auf Amazon und anderen Streaming-Diensten verfügbar

„Chernobyl“ erzählt die katastrophalen Ereignisse, die sich im Jahre 1986 im Kernkraftwerk der gleichnamigen ukrainischen Stadt abspielten, mit brutaler Detailgenauigkeit in angemessen bedrückender Atmosphere. Von Kritikern und Zuschauern (allerdings nicht von russischen Politikern) wurde sie dafür gefeiert, der Internet Movie Database (IMDb) betitelte sie dem Voting-Ergebnis entsprechend als „beste Serie aller Zeiten“. In insgesamt fünf Folgen rekonstruiert „Chernobyl“ die Geschehnisse rund um die Kernschmelze im Atomkraftwerk und begleitet die involvierten Charaktere: Wissenschaftler, Politiker, Opfer. Die Idee zur Serie wurde vom „Craig Magazin“ entwickelt, inszeniert hat sie der schwedische Regisseur Johan Renck. Zum Cast gehören unter anderem Stellan Skarsgård in der Rolle…
Weiterlesen
Zur Startseite