Das waren unsere Artist To Watch 2011

Es ist die Zeit der Jahresrückblicke, aber zum Abschluss unserer Aktion „Farewell 2011“ blicken wir noch einmal nach vorn – sozusagen. Wir haben hier nämlich noch mal all die Künstler versammelt, die wir unter dem Banner „Artist To Watch“ schon länger auf dem Kieker haben und von Anfang an auf www.rollingstone unterstützt haben. Ein paar davon, zum Beispiel Lana Del Rey, EMA und Frank Turner, den wir schon seit 2010 immer wieder gefeatured haben, sind inzwischen etablierte Acts, andere sollten es sein, wieder andere sind vielleicht auf dem Wege dahin. So zum Beispiel Beth Jeans Houghton, die im Frühjahr auf Mute ihr Debüt veröffentlicht oder Vondelpark, die im Januar ihr erstes Konzert im Berliner Berghain spielen – und auch auf dem renommierten Eurosonic / Noorderslag Festival vor der versammelten Live-Branche spielen werden.

Viel Spaß beim Stöbern und Neu-Entdecken unserer Artist To Watch:


VISUALS: Lana Del Rey, Ariana Grande und Miley Cyrus im gemeinsamen Video

Eine explosive Mischung? Miley Cyrus, Lana Del Rey und Ariana Grande haben zusammen den Song „Don`t Call Me Angel“ aufgenommen und jetzt auch ein gemeinsames Video dazu veröffentlicht. Mit den drei Todesengeln ist nicht zu spaßen. Schön, aber gefährlich Lana Del Rey hat die größten Flügel, mit Miley Cyrus sollte man sich nicht anlegen, doch es ist musikalisch vor allem ein Ariana-Grande-Stück, besonders durch den Ohrwurm-Refrain. Lana Del Rey übt lieber Messerwerfen in der Überwachungszentrale - auf ihren Einsatz muss man mehr als die Hälfte des Liedes warten. Natürlich sehen sie alle drei wunderschön aus. Es geht ja auch darum,…
Weiterlesen
Zur Startseite