Spezial-Abo
Highlight: 10 Fakten über David Bowie, die Fans kennen sollten

David-Bowie-Bassist Trevor Bolder verstorben. Bowie meldet sich zu Wort

Trevor Bolder

Trevor Bolder ist tot. Der Bassist starb im Alter von 62 Jahren an Bauchspeicheldrüsenkrebs. Bolder wurde als Teil von David „Ziggy Stardust“ Bowies Glamrock-Band „Spiders From Mars“ berühmt. Dort setzte er mit seinem Bassspiel Akzente und mit seinem eindrucksvollen Backenbart Kontraste zu Bowies androgynem Äußerem.

Bolders Bass war auf den Alben „Hunky Dory“, „The Rise and Fall of Ziggy Stardust“, „Aladdin Sane“ und „Pin-Ups“ zu hören. Nach dem Ende der Spiders wechselte Bolder zu Uriah Heep und nahm mit ihnen über 14 Alben auf.

Auf seiner Webseite kondolierte David Bowie dem Verstorbenen:

„Trevor was a wonderful musician and a major inspiration for whichever band he was working with. But he was foremostly a tremendous guy, a great man.“

Und auch die verbliebenen Bandmitglieder von Uriah Heep zollten Bolder auf ihrer Homepage mit einem Statement Tribut:

„Trevor was an all-time great, one of the outstanding musicians of his generation and one of the finest and most influential bass players that Britain ever produced,“  


Alan Merrill: So waren seine letzten Tage mit der Corona-Infektion

Die Meldungen von Stars, die an Corona erkranken oder dem Virus bereits erlegen sind, häufen sich leider immer mehr. Am Sonntag, den 29. März dann eine weitere schockierende Nachricht: Alan Merrill verstarb mit 69 Jahren infolge einer Corona-Infektion. So wurde der „I Love Rock 'n' Roll“-Schöpfer völlig unvermittelt aus dem Leben gerissen. Seine Witwe hat nun auf Facebook ihrer Trauer und Wut Ausdruck verliehen. Die letzten Tage Merrils Ehefrau, Joanna Lisanti, befindet sich allein in Quarantäne und muss mit dem plötzlichen Tod ihres Ehemannes fertig werden. Jeder Mensch verarbeitet eine derartigen Verlust auf seine Weise. Lisanti teilt nun ihre Gedanken…
Weiterlesen
Zur Startseite