Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

David Bowie hielt Lorde für die „Zukunft der Musik“

Kommentieren
0
E-Mail

David Bowie hielt Lorde für die „Zukunft der Musik“

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Lordes Interpretation von David Bowies “Life on Mars?” bei den Brit Awards gefiel nicht nur dem anwesenden Publikum, sondern auch Familienmitgliedern und Freunden Bowies. Sein Sohn schrieb auf Twitter:

Mike Garson, der bei legendären Bowie-Alben wie „Aladdin Sane“ (1973), „Diamond Dogs“ (1974) und „Young Americans“ (1975) am Klavier saß, erzählte nun in einem Gespräch auf Periscope, dass Bowie selbst ein Fan der jungen Künstlerin war: „David mochte Lorde sehr“, sagte er. „Er hielt sie für die Zukunft der Musik. They had a few wonderful moments together. Sie war die perfekte Wahl für dieses Tribute. Einige Familienmitglieder hatten sie vorgeschlagen, sie wollten die nächste Generation vertreten sehen.“

Garson unterstützte Lorde bei dem Auftritt am Klavier. „Es war eine tolle, bewegende Erfahrung“, sagt er dazu.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben