Highlight: Traurige Lieder: 20 legendäre melancholische Songs

David Bowie: Teaser und Artwork für neues Album „Blackstar“ veröffentlicht

Auch wenn David Bowie wohl keinen Fuß mehr auf eine Konzertbühne dieser Welt stellen wird, bleibt der Sänger musikalisch äußerst aktiv. Am 08. Januar, also am 69. Geburtstag Bowies, erscheint sein neues Album „Blackstar“ – und der Nachfolger der 2013 erschienenen Studioeinspielung „The Next Day“ soll stilistisch einen völlig anderen Weg einschlagen.

Kritiker, die bereits erste Songs gehört haben (wie den Titeltrack), sprachen von einem wahnsinnigen Jazz-Album und einem seltsamen, völlig verrückten Werk.

Das am Donnerstag (19. November) ins Netz gestellte Artwork wirkt allerdings alles andere als verrückt, sondern erscheint mit seiner Reduzierung auf das Wesentliche – nämlich einen schwarzen Stern, wie er vor allem auch als typographisches Element verwendet wird – eher minimalistisch.

David Bowies Cover zeigt einen schwarzen Stern auf weißem Grund
Spektakulär unspektakulär ist das Cover zu Bowies 26. Studioalbum „Blackstar“

Bisher ist noch wenig bekannt über die mit lokalen Jazz-Musikern eingespielten Songs, die angeblich von Kraftwerk beeinflusst sein sollen und neben gregorianischen Gesängen auch Elektrobeats und Soul-Elemente enthalten werden. Für Freitag (20. November) sind die Veröffentlichung der Tracklist und  der ersten Single „Blackstar“ angekündigt.

Ein Teaser zeigt schon einmal erste Bilder des Videos für den Titelsong „Blackstar“:


Schon
Tickets?

Frank Schätzing: „Ich trage zwar oft Lederjacken, bin aber kein Nostalgiker“

Ein Kellergewölbe in der Kölner Südstadt. Hier hat sich Bestseller-Autor Frank Schätzing, der mit „Der Schwarm“ und „Limit“ spektakuläre Wissenschafts-­Thriller vorlegte, ein autonomes Musiklabor gebaut – nicht zu klein, nicht zu protzig. An einer Wand im Vorraum hängt ein großes Porträt von Amy Winehouse. ­Einen Beistelltisch ziert eine laminierte Col­lage aus Zeitungsartikeln über David Bowie. Den Kaffee serviert Schätzing in einer Union-Jack-Tasse. Wir sprechen über sein Albumprojekt „Taxi Galaxi“, das reif ist für die Öffentlichkeit. Die ursprüng­lichen Mixes der elf Songs (plus vier Bonus-­Tracks) erschienen ihm zu vollgepackt: Es fehlte da noch eine gewisse Luftigkeit, sagt er. „Ballast abwerfen“ lautete die Devise.…
Weiterlesen
Zur Startseite