„Der grüne Kiez“: Lollapalooza in Berlin mit Nachhaltigkeitsprogramm

E-Mail

„Der grüne Kiez“: Lollapalooza in Berlin mit Nachhaltigkeitsprogramm

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Der so genannte Grüne Kiez soll Raum für Information und Interaktion gleichermaßen bringen und zum Austausch über wichtige gesellschaftliche Themen anregen.

Der Grüne Kiez wird Festivalbesuchern nach Angaben der Veranstalter die Gelegenheit geben, Einblicke in NGOs, Start- Ups, ökologische Kunst und Umwelt- wie Sozialinitiativen zu bekommen. Neben Workshops und Aktionen werden EcoArt- Installationen Impulse zu einem ganz neuen Umgang mit Recyclingmaterial geben.

„Mit dem Grünen Kiez wollen wir einen Raum für eine grüne und soziale Gesellschaft schaffen. Ebenso wie das Lollapalooza Musikprogramm, setzt unser grünes Herzstück auf das unvergleichliche Gemeinschaftsgefühl eines Festivals und lädt alle Besucher ein, sich gemeinsam für eine bewusste Lebensweise zu engagieren“, erklärte Festivalleiterin Fruzsina Szép.

Um die grüne Seele des Festivals lebensnah umzusetzen, ruft das Festival alle Projekte, Unternehmen und Visionäre mit nachhaltiger oder gesellschaftlicher Zielsetzung auf, sich bis zum 13.08.2015 hier ‎für eine Teilnahme am Grünen Kiez zu bewerben.

„Der grüne Kiez“ ist nur eines von vielen Projekten, das neben dem abwechslungsreichen Line-Up (u.a. Muse, The Libertines, My Morning Jacket, FFS, Seeed), die musikalische Komponente des Events ergänzt. So wird es mit dem „Kidzapalooza“ auch ein Mini-Festival für Kinder auf dem Gelände geben.

Das Lollapalooza Berlin findet vom 12.-13. September auf dem Tempelhofer Feld in Berlin-Tempelhof statt. Reguläre 2-Tages-Tickets kosten bis zum 11. August einschließlich 119 Euro, danach 139 Euro.

E-Mail