„Diana“-Film floppt völlig


von

Nicht nur, dass Oliver Hirschbiegels neuer Film „Diana“ von der Kritik weltweit verrissen wird : Nun gibt es auch die ersten Zuschauerzahlen, und die sind – gelinde gesagt – katastrophal. Am gesamten Wochenende wollten nur 17.000 Besucher den Film über das Leben der 1997 verstorbenen britischen Prinzessin Diana sehen, aufgerechnet auf die 150 Kinos, in denen der Film lief, sind das für dieses Wochenende durchschnittlich 100 Besucher pro Kino.

„Kitschig“, „Eine einzige Seifenoper“ oder „furchtbar enttäuschend“ waren noch einige der netteren Attribute, die man seitens Kritiker über den Film hörte, in dem Naomi Watts die Hauptrolle spielt. Insgesamt hat „Diana“ nach seinem Kinostart 331.000 US-Dollar eingenommen. Weniger als eine halbe Millionen Dollar – ein katastrophales Ergebnis.