Highlight: Das sind die beliebtesten Vampirfilme aller Zeiten

Die 10 profitabelsten Filme der letzen Jahre sind allesamt… Horrorfilme

Es gibt Gründe, warum sich Filmemacher gerne dem Horror-Genre zuwenden. Oft sind sie ästehtisch wenig anspruchsvoll und werden dann auch von der Kritik und manchmal auch vom Publikum verschmäht. Aber das alles zählt am Ende – zumindest wenn es nach dem Gewinn geht – relativ wenig.

„Movie Pilot“ hat nachgerechnet, dass die 10 profitabelsten Filme von 2010 – 2015 alle aus dem Horror-Genre kommen. Dabei wurde der Return Of Investment (kurz: ROI) berechnet – ein Wert, der das Produktionsbudget dem Gewinn gegenüber stellt.

Strahlender Sieger, zumindest was die Mehrzahl an Werken in den Top-Ten angeht, ist der amerikanische Produzent Jason Blumhouse. Sechs der zehn gelisteten Filme stammen von der Produktionsfirma.

Hier ist die Übersicht der profitabelsten Filme von 2010 -2015:

10. The Last Exorcism ($70M Gewinn vs. $1.8M Produktions-Budget)

https://www.youtube.com/watch?v=DQF-RHJedZ8

09. Annabelle ($250M vs. $6.5M)

08. Chernobyl Diaries ($38M vs. $1M)

07. Insidious 2 ($162M vs. $5M)

06. The Purge ($91M vs. $3M)

05. Paranormal Activity 3 ($202M vs. $5M)

04. Unfriended (Unknown User) ($48M vs. $1M)

03. Paranormal Activity 2 ($177M vs. $3M)

02. Insidious ($100M vs. $1.5M)

01. The Devil Inside ($101M box vs. $1M)


Song des Tages: „That's All Right“ von Elvis Presley

Der Kickstart des Rockabilly, begünstigt durch eine Infektion, die in der Luft lag: Der Rhythm & Blues fing sich im Sun Studio Hillbilly-Fieber ein, eine folgenschwere Ansteckung, die epidemische Ausmaße annehmen sollte. Der Drive wirkt ungezwungen und anstrengungslos, die Rollenverteilung zwischen den Akteuren ist superb ausbalanciert, Elvis weiß nicht, wie ihm geschieht, und ist doch die Lässigkeit in Person. https://www.youtube.com/watch?v=NmopYuF4BzY
Weiterlesen
Zur Startseite