Highlight: Traurige Lieder: 20 legendäre melancholische Songs

Die 100 besten Singer/Songwriteralben: Platz 60-41

Weiter geht es mit unseren Text- und Bildgalerien zu unserem großen Special „Die 100 besten Singer/Songwriteralben aller Zeiten. Wie diese Liste mit 100 Alben zustande gekommen ist, und wer an der Auswahl beteiligt war, können Sie hier lesen.

>>>> Hier geht’s zur Galerie mit den Plätzen 60-41

>>>> Hier geht’s zur Galerie mit den Plätzen 80-61

>>>> Hier geht’s zur Galerie mit den Plätzen 100-81


Die besten Live-Alben aller Zeiten: Neil Young - „Live Rust“

Die Kapuzenmännchen und das überdimensionale Equipment, der ganz in Weiß gewandete Neil Young, seine derben Crazy-Horse-Kumpanen und dieser SOUND: Der Konzertfilm „Rust Never Sleeps“ wird niemals langweilig, egal, wie oft man ihn sieht. Aber auch ohne die Bilder haut einen die schiere Wucht dieser Musik um. „Live Rust“, im Herbst 1978 bei diversen Konzerten mitgeschnitten, versammelt nicht nur etliche der definitiven Lieder im Young-Repertoire, es hat auch den perfekten Spannungsbogen! Zuerst lullt er einen mit „Sugar Mountain“ und „I Am A Child“ ganz zart ein, doch schon beim Rock’n’Roll-Abgesang „My My, Hey Hey“ und der Junkie-Ballade „The Needle And The…
Weiterlesen
Zur Startseite