Die Ärzte: Neuer Song und Video „Ein Lied für Jetzt“


Die Ärzte haben am Freitag (27.3.) überraschend einen neuen Song veröffentlicht – ihren Beitrag zur Corona-Krise. Der Bandname verpflichtet halt.

Konkrete Vorschläge zur Alltagsbewältigung sind auch dabei: „Der Premium-Bereich von Pornhub ist für alle freigestellt /Das bisschen Quarantäne ist nicht die schlimmste Sache der Welt.“ Im dazugehörigen Clip sitzen die Farin, Bela und Rod zuhause in Selbst-Isolation.

Ob auf „Ein Lied für Jetzt“ ein neues Album folgt, oder es nur ein einzelner Beitrag bleibt? Die Ärzte geben klar Auskunft – zu gerne würden sie auf Tour gehen, was wegen Corona nicht geht. Dafür, singen sie, dürfe man sich bald auf die Platte freuen.

Die Ärzte: „Ein Lied für Jetzt“

Songtext:

Ich sitze zuhause und langweile mich

Klopapier und Nudeln sammle ich nicht

Die Kanzlerin, sie sagt: Bela bitte bleib zuhaus’

Es gibt doch jeden Tag jetzt die Sendung mit der Maus

Der Premium-Bereich von Pornhub ist für alle freigestellt

Das bisschen Quarantäne ist nicht die schlimmste Sache der Welt

Ich sitze zuhause und ich langweile mich

Ich würd so gern tanzen dabei kann ich das nicht

Der Bela ruft an und wir reden über Kuchen

Ganz nebenbei schlägt er mir vor doch mal Drogen zu versuchen

Dann sagt er noch, dass Rod mein Tanzstil ziemlich gut gefällt

Das bisschen Quarantäne ist nicht die schlimmste Sache der Welt

Ich sitze zuhause und langweile mich

Wer so ’n Virus erfindet, der ist doch nicht ganz dicht

Kein Defender-Manöver, das stimmt immerhin froh

Doch was die Welt dringender braucht, ist ein sauberer Po

Ich zünd mir ne Cohiba an, mit Klopapier statt Geld

Denn so ’n bisschen Quarantäne ist nicht die schlimmste Sache der Welt

Wir sitzen zuhause und langweilen uns

Drum haben wir dieses Lied hier hingehunzt

Wir würden gern auf Tour gehen, das ist grad nicht erlaubt

Drum haben wir zuhause ein paar Songs zusamm’ geschraubt



Neue Fireside Session: Neil Young spielt „Harvest“ für Hühner und Lamas

Neil Young hat seinen Zuhörern ein neues akustisches Geschenk gemacht und eine weitere Fireside Session auf seiner Farm in Colorado aufgenommen. Diesmal gab es aber ein besonderes Publikum: Hühner, Pferde, Lamas und sogar ein Alpaka. Der 74-Jährige spielte sechs Songs aus seinem nahezu unerschöpflichen Werk vor einer Scheune. 29 Minuten „Barnyard Session“, wie Young es nannte - aufgenommen wie stets von seiner Frau Daryl Hannah. Eher konventionelle Setlist Zu hören war der „Storytones“-Track „Tumbleweed“ von 2014 auf der Ukulele vor der Scheune, danach ließ er „Homegrown“ (vom „neuen“ Album mit dem selben Titel, das am 19. Juni erscheint), „Harvest“, „Old…
Weiterlesen
Zur Startseite