Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Die schlechtesten Alben 2017


von

Welche Alben-Flops brachte 2017? Die ROLLING STONE hat da einige zusammengetragen: 39 Platten, die von den Redakteuren oder Autoren mit einer der drei schlechtesten Bewertungen, also einem Stern (★), eineinhalb Sternen (★½ ) oder zwei Sternen (★★) ausgezeichnet wurden. Alle Werke entstammen Rezensionen aus den Heften 1/2017 bis 1/2018.

Wir versammeln „Soundtracks aus der Hölle“, „Kalkuliertes Emotionsgedusel“, „Ohrwürmer, die man gar nicht haben möchte“. Mit dabei sind Ringo, Rivers, Foo, Sheryl, James, Steve, Gotthard, Leslie und Gavin. Die Galerie finden Sie ganz oben im Beitrag.



Birgit Fuß fragt sich durch: Darf Brett Dennen 2021 noch ein Hippie sein?“

Als ich Brett Dennen 2008, zu seinem dritten Album, „Hope For The Hopeless“, zum ersten Mal wahrnahm, war er 29 und sah aus wie ein putziger Kobold – oder wie ein Teenager, der an der Highschool ständig in den Spind gesperrt wird, weil die Mitschüler seine knallroten Haare, die übergroße Brille und die Sommersprossen nicht mögen. Es stellte sich allerdings heraus, dass Dennen gar keine solchen Probleme hatte: Er wurde lange zu Hause beschult, erlebte wenig Restriktionen, und später hat er sich entschieden, nichts aus seinem Soziologie- und Philosophie-Studium zu machen – oder jedenfalls kein  klassischer Lehrer zu werden. Er…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €