Logo Daheim Dabei Konzerte

Upcoming: Blues Pills

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Spezial-Abo

Dreht Steven Spielberg ein „West Side Story“-Remake?

Steven Spielberg erwägt derzeit eine Neu-Verfilmung des Musicals „West Side Story“. Das berichtet „Deadline“. Die Broadway-Show von Jerome Robbins, Arthur Laurents, Leonard Bernstein und Stephen Sondheim wurde 1961 schon einmal ins Kino gebracht. Die Leinwand-Version von Robert Wise erhielt zehn Oscars und ist damit eine der erfolgreichsten Musical-Verfilmungen überhaupt. In „West Side Story“ geht es um die Auseinandersetzung zweier New Yorker Gangs, den Sharks und den Jets, von denen eine puertoamerikanischen Ursprungs ist, die andere polnisch-amerikanisch. Die Geschichte selbst hat Shakespeares „Romeo und Julia“ als Grundlage.

Derzeit stecke Regisseur Steven Spielberg in Vorverhandlungen mit 20th Century Fox. Zuletzt brachte man ihn mit der Produktion der Lebensgeschichte Montezumas in Verbindung. Spielbergs letzter Film war „Lincoln“ von 2012, die Sci-Fi-Literaturverfilmung „Robocalypse“ galt als Folgeprojekt, wurde jedoch aus Kostengründen vorerst abgeblasen.


Steven Spielberg eröffnet Filmklub mit „Der Zauberer von Oz“

Mit dem Ziel Soziale Distanzierung in Zeiten der Coronakrise zu fördern, gab das American Film Institute (AFI) die Gründung eines eigenen Filmklubs bekannt. Wie der Name andeutet, soll das Prinzip dahinter dem eines Buchklubs ähneln: Dabei soll durch das Institut ein neuer Film täglich ausgewählt und online zugänglich gemacht werden, sodass Filmliebhaber weltweit diesen bequem aus dem eigenen zu Hause aus streamen können. Dem AFI zu Folge, soll damit ein kollektives Fernseherlebnis geschaffen werden. Gerade in Zeiten der Selbstisolierung wäre solches von besonderer Notwendigkeit. Beteiligt an der Aktion hat sich unter anderem Filmregisseur und AFI-Mitglied Steven Spielberg, der in diesem…
Weiterlesen
Zur Startseite