Duck Sauce als „Crotchfaces“: Clip zu „Big Bad Wolf“ – kommentiert von A-Trak


von

Nachdem Duck Sauce mit ihrem Song und dem starbeladenen Video „Hallo Bimmelbahn“, pardon: „Barbra Streisand“ zugleich Musik- und Clipgeschichte geschrieben haben, kehren die Herren A-Trak und Armand Van Helden nun mit einem amüsanten Video zum Song „Big Bad Wolf“ zurück, in dem verschiedene männliche und weibliche Charaktere anstelle eines Gemächts einen weiteren Kopf am Unterleib tragen.

A-Trak erklärte unseren amerikanischen Kollegen: „Der Song ‚Big Bad Wolf‘ ist eher simpel und kann eigentlich alles bedeuten, daher wollten wir ein Video, das eine völlig eigenständige Geschichte erzählt. Erinnert ihr euch noch an die Zeit, in der Dance Music Videos noch kreativ waren? Denkt doch nur an Aphex Twin, Fatboy Slim, Daft Punk – ich weiß nicht, wie dieses Genre so eindimensional werden konnte in den letzten Jahren.“

Die Idee stammt von Keith Shoffield, dem wir schon den tollen und ebenso nicht ganz jugendfreien Clip zu „Toe Jam feat. David Byrne“ von Fatboy Slims Projekt The BPA verdanken. A-Trak: „Als Keith uns seine Idee der ‚crotchfaces‘ erzählte, fanden wir sie sofort großartig. Er sprudelte über vor all den möglichen Gags, die er im Kopf hatte und malte uns diese Parallelwelt, in der diese Menschen leben müssen – und damit hatte er uns. Er war nicht ganz sicher, ob wir wirklich die Hauptrollen spielen würden. Aber wir dachten uns: Wenn wir das bringen, dann müssen wir das durchziehen. Also spielten wir die Schwanzgesichter selbst.“