Neue Podcast-Folge: „Die Streifenpolizei“ über die Favoriten der Oscar-Verleihung
Blog

Arcade Fire: Geheimnisvoller „Live From Death Valley“-Stream

Was hat es mit diesem Stream auf sich?

Wenn man am Donnerstag versucht, auf die Website von Arcade Fire zu gelangen, dann wird man automatisch umgeleitet auf eine Seite namens live.everythingnow.com. Dort hat die Band anscheinend einen Livestream zur Verfügung gestellt, der zur Zeit lediglich einen Blick  aufs Death Valley (in der Mojave-Wüste in den USA) freigibt. Im Hintergrund zeigt eine Tafel den Titel der neuen Single „Everything Now“ in verschiedenen Sprachen an. Zudem gibt es einen Live-Button, der sich zeitweise zu einem Lie-Button wandelt.

Wird hier irgendwann etwas passieren?
Wird hier in der kalifornischen Wüste irgendwann etwas passieren?

Unklar ist derzeit, was dieser Stream zu bedeutet hat. Handelt es sich lediglich um ein satirisches Spiel mit dem Interesse der Fans an neuer Musik oder wird die Band in den nächsten Stunden in dem Stream etwas zeigen? Arcade Fire spielen am kommenden Samstag (03. Juni) einen Headliner-Gig in Barcelona, so dass wohl ein Gig in Kalifornien eher ausgeschlossen ist. Möglicherweise wird aber so auch die neue LP (die möglicherweise „Infinite Content“ heißt) vorgestellt.

Heißt das neue Album „Infinite Content“?

Arcade Fire haben einen eigenartigen Tweet ins Netz gestellt, der ankündigt, dass bald etwas unter dem Titel „Infinite Content“ erscheinen wird. Allerdings handelt es sich dabei um eine Art Spam-Botschaft. Wie die Band laut „Spin“ nur wenige Stunden später mitgeteilt hat, will sie neue Informationen über kommende Musik über einen eigens eingerichteten „russischen“ Spam-Bot verschicken lassen. Bisher gab es noch kaum etwas über die schon seit längerer Zeit angekündigte neue Studio-LP zu hören.

Kooperation

Mit „Everything Now“ gibt es inzwischen auch schon die erste neue Single von Arcade Fire zu hören. Sie wird am kommenden Samstag als 12″-Vinyl-Singles beim Primavera Sound Festival – zusammen mit anderem Merchandising – offiziell verkauft werden. Seit Mittwoch gibt es aber auch einen Clip, der zumindest andeutet, in welche Richtung sich der neue Sound bewegt. Hier kann er vollständig gehört werden. Einen Ausschnitt gibt es auf YouTube.

Inzwischen ist die Promotion-Maschine auch richtig angesprungen. Ein neuer Tumblr-Account unter dem Namen „everything-now“ bringt mysteriöse Botschaften unters Volk und in Montreal und anderen Städten wurden Poster mit dem Titel „Now“ gesichtet, die Fans bereits dem Musikkollektiv zugeordnet haben.

https://everything-now.tumblr.com/post/161252971922

Unterdessen wurde auch bekannt, dass Arcade Fire einen neuen Plattendeal mit Columbia Records über zwei weitere Longplayer unterschrieben haben sollen. Schon „The Suburbs“ kam über das Label, das zu Universal Records gehört, heraus.

Inzwischen gibt es auch schon Bilder des brandneuen Merchandising zu sehen, das ab Samstag während des Headliner-Gigs von Arcade Fire beim Primavera Sound Festival in Barcelona verkauft wird.


 

Arcadefire.com

Die 100 besten Soul-Alben aller Zeiten (Teil 1)

Weiterlesen
Zur Startseite