Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Eltern erzürnt: In einem US-Kino sahen Besucher von “Sponge Bob” Sex-Szenen aus “Fifty Shades Of Grey”

Kommentieren
0
E-Mail

Eltern erzürnt: In einem US-Kino sahen Besucher von “Sponge Bob” Sex-Szenen aus “Fifty Shades Of Grey”

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

>>> In der Galerie: 20 Kino-Highlights 2015

Ein kalifornisches Autokino, das über den Luxus zweier Leinwände verfügt, zeigte am Wochenende – höchstwahrscheinlich aus simplen Profitgründen – gleichzeitig “SpongeBob Schwammkpf 3D” und “Fifty Shades Of Grey”.

Während sich auf der einen Seite viele (möglicherweise angetrunkene) Frauen über die Bebilderung ihrer von der literarischen Vorlage angeregten Fantasien amüsierten, konnten manche Kinder, die ihre liebste Fernsehserie zum ersten Mal auf der großen Leinwand sahen – und dann auch noch in 3D! – ihre Augen kaum von den noch viel dreidimensionaleren nackten Körpern lassen.

>>> “Fifty Shades Of Grey” dominiert illegale Streaming-Portale

Manche Stellplätze des Kinos ermöglichen tatsächlich den Blick auf beide Leinwände, so dass auch die expliziten SM-Szenen zu sehen waren, wie “KTVU” berichtet. Stöhngeräusche mussten man sich allerdings dazudenken, weil es für jeden Film eigene Kopfhörer gab.

Eine Mutter schilderte nach der Vorstellung ihr erlebtes Grauen: “Plötzlich war eine Frau zu sehen, die gefesselt war und deren Hintern versohlt wurde. Wir mussten dann unsere Kinder dazu bringen, die Augen zu schließen. Wir sahen auch in vielen anderen Autos, in denen Eltern die Augen ihrer Kinder zuhielten. Es gibt auch gar keine Möglichkeit, nicht auf den anderen Bildschirm zu schauen, denn von jeder Position aus kann man sehen, was dort passiert.”

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben