Er war kein Virtuose – und genau das war seine Stärke: Kurt Cobain als Gitarrist


von

Nirvana-Sänger Kurt Cobain, verstorben 1994, war ein ausdrucksstarker Sänger – und ein unterschätzter Gitarrist. In der Liste der „100 besten Gitarristen aller Zeiten“ wählte ROLLING STONE Cobain, der am liebsten auf einer Fender Jaguar spielte, auf Platz 73.

Wir schrieben: „Er war kein Virtuose – und genau das war seine Stärke: Indem er die Gitarre den selbstverliebten Saiten-Akrobaten entriss und den Künstlern, Freaks und Poeten zurückgab, wurde Cobain selbst zum einflussreichen Gitarristen. Die Liebe zu Cheap Trick, den Melvins und Kiss gab seiner Musik die metallische Härte, mit der sie die Welt eroberte. Was nicht heißt, dass er ganz auf Technik verzichtete: Man höre die ungewöhnlichen Akkordfolgen und meisterhafte Laut-Leise-Dynamik auf „Lithium“ – letztlich auf fast allen Nirvana-Songs.“

🌇Bilder von "Die 500 besten Alben aller Zeiten: Platz 399-300" jetzt hier ansehen