Eric Pfeils Pop-Tagebuch: Die Bindehautentzündung des Pop


von

Folge 195

Eine spontane kleine Küchen-Party in irgendeiner deutschen Großstadt. Anwesend sind vier Herren und eine Frau. Es wird getrunken und geraucht. Plötzlich entspinnt sich folgendes Gespräch.

Mann 1: Geht es deiner Bindehautentzündung eigentlich besser?

Frau: Geht so, ist sehr hartnäckig.

Mann 2: Hast du’s mal mit Salbe versucht?

Frau: Der Arzt sagte, man könnte eine antibiotische Salbe nehmen, aber es gehe auch so weg, nur halt langsamer.

Mann 1: Eine Salbe wär aber schon gut. Hauptsache, du nimmst kein Tiger Balm.

Mann 2: Hihihi. Stell dir mal vor! Sag mal, gibt es nicht von so ner englischen Funpunk-Band ein Lied über Tiger Balm im Auge?

Frau: Gibt es garantiert.

Mann 1: Ja, wie hießen die noch mal mit dem Song?

Mann 2: Warte … ah, Toy Dolls!

Mann 1: Toy Dolls! Hat nicht Klaus Fiehe bei denen mal Saxophon gespielt?

Frau: Der Indie-Radiomoderator von 1Live?

 

Mann 3 betritt die Küche.

 

Mann 3: Klaus Fiehe hat bei den Toy Dolls Saxophon gespielt? Ich dachte, der war früher bei Geier Sturzflug?

Mann 2: Das waren aber nicht die Toy Dolls. Du verwechselst die mit den Bollock Brothers.

Frau: Oh Gott, die Bollock Brothers …

Mann 1: Ah, stimmt. Bollock Brothers, nicht Toy Dolls, ganz andere Baustelle. Aber beide doof.

Mann 2: Och … findste?

Mann 3: Klaus Fiehe hat bei den Bollock Brothers gespielt?

Mann 2: Nur als Gast. Wenn die hier auf Tour waren, hat er ne zeitlang als Gast Saxophon bei denen gespielt.

Mann 3: Aber früher war er bei Geier Sturzflug.

Frau: Ja. Ganz früher.

Mann 3: Ich hab mal den Sänger von Geier Sturzflug für ein Buch interviewt. Sehr netter Typ.

Mann 2: Das glaub ich, dass der nett ist.

Mann 3: Hat tolle Geschichten erzählt. Unter anderem, dass er ein Riesenfan von Bob Dylan ist, obwohl er kein Englisch kann. Er stellt sich einfach vor, worum es geht.

Frau: Der spricht gar kein Englisch?

Mann 1: Also, der Geier Sturzflug-Typ, nicht Bob Dylan. Gnihihihihi …

 

Die Männer lachen, die Frau denkt kurz nach.

 

Frau: Ich glaub, ich kenn gar nix von den Bollock Brothers. Wie sehen die überhaupt aus?

Mann 1: Das war doch so Disco-Punk, oder? Jedenfalls kein Fun-Punk.

Mann 2: Der Sänger heißt Jock McDonald und sieht seltsamerweise aus wie ne ältere Version von Rod Stewart, obwohl er zehn Jahre jünger ist als Rod Stewart.

Mann 1: Ich möchte die These aufstellen, dass von allen Altrockern Rod Stewart derjenige ist, der am unverantwortlichsten mit seinem Talent umgegangen ist.

Mann 3: Hammer These! Da kannste echt ne Menge Jugendliche mit aufwecken.

Frau: Total egale These. Interessiert keinen.

Mann 2: Hat Rod Stewart nicht die größte Modelleisenbahn der Welt?

Mann 1: Ob es die größte ist, weiß ich nicht, aber er hat eine sehr große Modelleisenbahn.

Frau: Auch total egal! Sag mal, worüber redet Ihr hier?

Mann 3: Bruce Springsteen hat auch ne Modelleisenbahn. Neil Young auch.

Frau: Oh Gott, mein Auge wird mit jedem Satz schlimmer. Ist das alles traurig mit der Rockmusik.

Mann 1: Gibt es nicht auch Rockstars mit spannenderen Hobbies?

Frau: Der Sänger von Iron Maiden fliegt Boeings.

Mann 2: Aber ist das ein Hobby? Ist der nicht schlicht Pilot?

Mann 3: Nee, der ist ja von Beruf Sänger bei Iron Maiden, da kann er ja nicht von Beruf Pilot sein.

Frau: Ich hab ne bessere These als diesen Rod Stewart-Quatsch: Die Modelleisenbahn hat die Rockmusik kaputtgemacht. Und zwar schon vor langer Zeit. Ist vielleicht sogar ne gute Nachricht.

Mann 2: Könnte sein. Wahrscheinlich haben Eddie Vedder und Dave Grohl auch Modelleisenbahnen.

Mann 1: Können wir mal was von den Bollock Brothers hören? Ich weiß gar nicht, wie die klingen.

Frau: Oh, meine Bindehautentzündung wird grad ganz schlimm, ich muss sofort ins Bett. Noch ne These: Funpunk ist die Bindehautentzündung der Popmusik. Disco-Punk auch. Gute Nacht!