Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Erste Set-Fotos von Christopher Nolans Weltkriegs-Epos „Dunkirk“ aufgetaucht

Kommentieren
0
E-Mail

Erste Set-Fotos von Christopher Nolans Weltkriegs-Epos „Dunkirk“ aufgetaucht

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Christopher Nolan scheint nach seinem Sci-Fi-Drama „Interstellar“ endgültig in die Fußstapfen seines großen Regie-Vorbilds Stanley Kubrick schlüpfen zu wollen. Nach Thriller-, Fantasy- und Comic-Genre wagt sich der Brite nun mit „Dunkirk“ (als Dünkirchen oder Dunkerque bekannt) mit großer Akribie an das nächste Genre und bebildert mit dem Weltkriegs-Epos die historische Schlacht um die französische Hafenstadt im Jahr 1940.

Für alle, die im Geschichtsunterricht nicht aufgepasst haben: In Dünkirchen begann am 26. Mai eine der größten Rettungsaktionen des Zweiten Weltkriegs, mit dem Ziel, britische und französische Einheiten vor dem Zugriff der überraschend schnell in Frankreich vordringenden Wehrmacht zu entziehen. Über 330.000 Soldaten wurden mithilfe von 800 Booten evakuiert.

Große Film-Vorbilder

Der Kriegsfilm, der sich nicht nur mit den Klassikern seines Genres messen lassen muss (wie z.B. Stanley Kubricks „Wege zum Ruhm“, „Gesprengte Ketten“ von John Sturges oder „Der Soldat James Ryan“ von Steven Spielberg), sondern auch mit dem Vorbild „Dünkirchen, 2. Juni 1940“ aus dem Jahr 1964, das es abzuarbeiten gilt, ist prominent besetzt mit Harry Styles, Mark Rylance, Kenneth Branagh, Cillian Murphy und Tom Hardy.

Nolan dreht derzeit vor Ort in Frankreich und Warner Brothers hat über Twitter erste Fotos vom Set ins Netz gestellt, die vor allem einen eindringlichen Ausblick auf das historisch äußerst akkurate und sichtbar authentische Kulisse geben.

Kinostart ist der 21. Juli 2017.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben