Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

ESC-Debakel: Jamie-Lee Kriewitz ist danach krank geworden

Kommentieren
0
E-Mail

ESC-Debakel: Jamie-Lee Kriewitz ist danach krank geworden

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Jamie-Lee Kriewtz hatte nach ihrer Pleite beim Eurovision Song Contest erstmal die Niederlage zu verarbeiten – aber inzwischen kann sie wieder lachen. Davon berichtete die 18-Jährige in der “NDR Talk Show” am Freitag.

Kriewitz, die mit elf Punkten den letzten Platz belegte:  „Ich bin danach direkt krank geworden und lag zu Hause im Bett. Aber alle Leute, die mich erkannt haben, waren total cool zu mir und haben mir gesagt, dass es auf keinen Fall meine Schuld war, dass Deutschland den letzten Platz gemacht hat.“

Kriewitz kam in die Sendung in Begleitung von Bürger Lars Dietrich, der für die ARD als Reporter des ESC berichtete.

Als “Ghost” in der Talkshow eingespielt wird, hält sie sich die Augen zu. Sie sehe sich nicht gerne selbst im Fernsehen. „Ich weiß nicht … Ich entdecke dann immer Kleinigkeiten, die mir nicht gefallen, und ärgere mich darüber.“

In Erinnerung, sagt sie, bleibe auch die Freude darüber, auf derselben Bühne wie Justin Timberlake gestanden zu haben. “Da gucken dir 200 Millionen Menschen zu und Justin Timberlake steht auf derselben Bühne. Es war crazy, wie mich das Publikum im Saal gefeiert hat.“

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben