Highlight: Hasen, Hits und Hühner-Erzeugnisse: 10 Pop-Ostereier

Exklusive Videopremiere: Philip Bradatsch – „Radiator“

Es gibt wohl kaum einen Musiker, der so oft auf den Bühnenbrettern steht wie Philip Bradatsch. Der Musiker bespielt Jahr für Jahr gleichsam ranzige Kellerbühnen wie schicke Indieläden und lässt kein kleineres und größeres Festival aus.

Am 27. April erscheint sein neues Album „Ghost On A String“. Es ist die erste Soloeinspielung des Musikers, der zuletzt auch Eric Pfeil auf Tour begleitet hat. Auf der Platte erzählt Bradatsch Geschichten von Heizkörpern, die Herz und Seele wärmen mögen, von den Outsidern, den Abgehängten, von der Zukunft, die vielleicht trotz allem gut wird. Von explodierenden Sternen, von der Liebe, von der Absurdität, die allem innewohnt. Von einem Geist an den Fäden des Puppenspielers, von der totalen Resignation und von der absoluten Freiheit, die eben darin liegt.

Der Sänger entwirft virtuos Klangwelten, rau, geheimnisvoll, wütend – und trägt vergessene Bilder zurück ins Bewusstsein. Seine Songs erinnern mal an die späten Beatles und mal an die Hymnen Tom Pettys. Manchmal denkt der Hörer vielleicht, der weiß mehr. Vielleicht tut er das ja auch. Und wenn nicht, dann macht er uns wenigstens glauben, dass die Weite der Welt ihre Romantik und Tiefe noch nicht vollends verloren hat.

Kooperation

ROLLING STONE präsentiert exklusiv die Videopremiere von Philip Bradatschs Single „Radiator“

Philip Bradatsch live 2018

  • 27.04 Kaufbeuren – Roundhouse
  • 29.04 München – Unter Deck-Release
  • 08.05 Augsburg – Benno-Ohnesorg-Theater

Philip Bradatsch & James Hunnicutt

  • 10.05. Dornbirn AU / Anziehbar
  • 11.05. St. Gallen CH / Rümpeltum
  • 12.05. Murnau / Westtorhalle
  • 14.05. Genf CH / Urgence Disk
  • 17.05. Basel CH / Marina Bar
  • 24.05.- 31.05 Finnland … darunter Mikkeli / Rockclub
  • 07.06. Den Helder NL / De Engel
  • 08.06. Gent BR / Cover
  • 10.06. Meppel NL / Clouso
  • 12.06. Dordrecht NL / Melkbus
  • 14.06. Mechelen BE / Floeren App
  • 15.06. Hohenlockstet / Bröken Fest
  • 16.06. Oostkamp BE / Cowboy Up
  • 17.06. Liege BE / Lous Bar
  • 21.06. Unna/ Spatz & Wal
  • 22.06. Waardamme BE/ Muddy Roots Europe


Die besten Songs aller Zeiten: The Beatles - "Yesterday"

Paul McCartneys berühmteste Ballade steht im Guinness-Buch der Rekorde als der am häufigsten gecoverte Song aller Zeiten. Schon 1972 gab es 1.186 Versionen – von so unterschiedlichen Interpreten wie Frank Sinatra, Otis Redding oder Willie Nelson. Aber McCartneys Original –aufgenommen am 14. Juni 1965 in den Abbey Road Studios in London – bleibt die schönste und mutigste: ein ganz unverstelltes Gedicht von nostalgischer Wehmut, gesungen und umgesetzt mit berückender Eleganz. Kein anderer Beatle wirkte mit. Es brauchte keinen. George Martins melancholisches Streicherarrangement deckt die unteren Register ab, und Pauls fast geflüsterte Vocals hallen sehnsuchtsvoll durch die großen, dunklen Räume, wo…
Weiterlesen
Zur Startseite