Spezial-Abo

Exklusive Videopremiere: Travis – „3 Miles High“

🔥Hasen, Hits und Hühner-Erzeugnisse: 10 Pop-Ostereier

Lange nichts mehr von Travis gehört. Die sympathischen Schotten um Sänger Fran Healy haben sich für mehrere Monate zurückgezogen, um neues Material einzuspielen. Dabei ging es dieses Mal für „Everything At Once“, den Nachfolger von „Where We Stand“ (2013), in die berühmten Hansa Studios in Berlin.

Die neuen Lieder versprechen wesentlich optimistischer und lebensfroher zu werden als viele frühere Songs der Band. Doch Fans müssen sich keine Sorgen machen: Healy trägt mit seiner melancholischen Stimme jederzeit dazu bei, dass die Stücke trotz allem einen Touch Traurigkeit bewahren. Allerdings ist das neue Material recht kurz geraten, kein Lied geht länger als drei Minuten.

Healy: „Man sollte nicht länger brauchen als nötig. Wir haben gelernt, beim Songwriting schlicht zu bleiben. Man kann sagen, was immer man will, dafür benötigt man keine vier Minuten.“

Die neue Single „3 Miles High“ ist ein zurückhaltender und freudestrahlender Akustik-Track, bei dem die norwegische Sängerin Aurora Backing-Vocals beigesteuert hat.

ROLLING STONE präsentiert exklusiv die Videopremiere von „3 Miles High“:


Studie: Depeche Mode haben die klügsten Texte, Led Zeppelin die dümmsten

Von allen britischen Bands haben Depeche Mode die klügsten und Led Zeppelin die dümmsten Texte. Das hat eine Studie des "Mirror" ergeben, die unterhaltsam ist, deren Wert aber natürlich angezweifelt werden darf. Für die Erhebung aus 6.000 Liedern wurden zwei Kennziffern ermittelt: Zum einen die Anzahl der Schuljahre, die nötig für das Verständnis der Songtexte sind. Zum anderen die Buchstaben pro Wort im jeweiligen Lyric. Wissenschaftliche Grundlage sind der Coleman Liau Index und der SMOG index, die in England als Algorithmen für Schultests angewandt werden. Demnach bräuchte es 10.3 Schuljahre, bis man im UK einen durchschnittlichen Depeche-Mode-Song versteht. Als Beispiel…
Weiterlesen
Zur Startseite