Search Toggle menu
Highlight: The Cranberries: Details zum Tode Dolores O’Riordans

Faith No More: Todesursache Chuck Mosley – Verdacht auf Heroin-Überdosis

Angeblich wurden neben der Leiche von Chuck Mosley Utensilien gefunden, die auf eine Heroin-Überdosis hinweisen würden. Das berichtet TMZ. Demnach hätte die Polizei von Cleveland zwei Spritzen beschlagnahmt, ein Beutelchen sowie einen Löffel.

Die Angehörigen des im Alter von 57 Jahren verstorbenen, ehemaligen Faith-No-More-Sängers hatten in einem Statement geschrieben, dass Mosley an den „Folgen seiner Sucht“ gestorben sei, jedoch zuletzt nüchtern lebte. Eine offizielle Bekanntmachung der Todesursache Mosleys steht aus.

Die Lebensgefährtin fand die Leiche

Der leblose Chuck Mosley wurde von seiner Lebensgefährtin Pip Logan am Donnerstag (9. November) gefunden, wie „TMZ“ berichtet, im gemeinsamen Haus des Paares.

Die Verstorbenen 2017:

Die Toten 2017


Mac Miller: Todesursache steht fest

Mac Miller starb an der Überdosis einer Mischung aus Drogen und Medikamenten. Das belegt ein toxiologisches Gutachten der Gerichtsmedizin in Los Angeles. Nachgewiesen wurden Kokain, Alkohol und das Schmerzmittel Fentanyl, die in der Kombination ihrer Dosen tödlich gewirkt hätten. Dem Bericht zufolge, der TMZ vorliege, sei der Rapper leblos, „in Gebetshaltung“, von einem Assistenten vorgefunden worden. Er habe nach vorne gebeugt gekniet, mit dem Gesicht auf den Knien. Dem Assistenten zufolge sei Miller „blau angelaufen“ gewesen, als er den Notruf wählte. Mac Miller: Mischung aus Kokain, Alkohol und Fentanyl Im Schreiben ist vermerkt, dass die Haut an seiner Nase abgerieben,…
Weiterlesen
Zur Startseite