Fast & Furious 8: Welcher Regisseur macht das Rennen?

E-Mail

Fast & Furious 8: Welcher Regisseur macht das Rennen?

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

„Furious 8“, der nächste Teil der „Fast & Furious“-Filmreihe, hat zwar schon einen Starttermin, aber noch keinen Regisseur: Am 14. April 2017 sollen Vin Diesel & Co. wieder in schnellen Autos über die Leinwand flitzen, Filmstudio Universal muss sich jetzt noch zwischen drei potenziellen Regisseuren entscheiden, so The Hollywood Reporter. Auf der Liste stehen:

F. Gary Gray: Zuletzt machte er durch das N.W.A.-Biopic „Straight Outta Compton“ von sich reden, durch Filme wie „The Italian Job“ und „The Negotiater“ kennt sich Gray aber auch mit Actionfilmen und Autos aus.

Louis Leterrier: Leterrier hat die ersten beiden „Transporter“-Filme mit Jason Statham inszeniert und wäre somit ein passender Kandidat für „Furious 8“.

Adam Wingard: Horror-Fans kennen ihn durch Filme wie „You’re Next“, „The ABCs Of Death“ oder „V/H/S 2“.

Vin Diesel, Hauptdarsteller und Produzent der Filmreihe, hat erst kürzlich auf seiner Facebook-Seite ein Bild von sich und F. Gary Gray veröffentlicht, was nahelegt, dass ein Regisseur für „Furious 8“ bereits gefunden wurde. Eine Stellungnahme seitens Universal steht aber noch aus.

„Furious 8“ ist übrigens nur der erste von drei neuen Teilen, die als abschließende Trilogie das Ende der umsatzträchtigen Filmreihe bilden sollen. Der letzte Teil wurde vor allem dadurch bekannt, dass Schauspieler Paul Walker bei einem Autounfall in seiner Freizeit tragisch ums Leben kam. „Furious 7“ zollt dem verstorbenen Darsteller am Ende des Films Tribut; weltweit spielte der Actionstreifen über 1,5 Milliarden US-Dollar ein.

Vin Diesel wird darüber hinaus neben Elijah Wood und Michael Caine ab dem 22. Oktober 2015 im Fantasy-Film „The Last Witch Hunter“ im Kino zu sehen sein.

E-Mail