aktuelle Podcast-Folge:

„Gangnam Style“ ist nicht mehr die Nummer 1 bei YouTube

Am 15. Juli 2012 wurde „Gangnam Style“ auf YouTube hochgeladen, und was folgte, war die Internet-Star-Traumgeschichte: Der südkoreanische Künstler Psy avancierte dank seines Videos und des eigensinnigen Tanz-Stils zum viralen Hit-Lieferanten.

Schon drei Monate später hatte der Sänger den Kollegen Justin Bieber auf Platz Zwei verwiesen – und damit das beliebteste Video in der Geschichte der Plattform für sich gebucht. Bis heute wurde „Gangnam Style“ 2,894 Milliarden Mal aufgerufen.

Wiz Kalifa und Charlie Puth sind neue Nummer 1 auf YouTube

Nach mehr als vier Jahren muss Psy nun die Krone weitergeben. Und zwar an Wiz Kaifa feat. Charlie Puth mit „See You Again“. Das Video aus dem Jahr 2015 hat nun mehr als 2,895 Milliarden Klicks. Der Song war Teil des Soundtracks zu „Fast & Furios 7“. Während des Abspanns wird damit des verstorbenen Schauspielers  Paul Walker gedacht, der bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam.

Überraschend ist das nicht. „See You Again“ war der erfolgreichste Song im Jahr 2015 und sowohl für die Grammys, als auch für den Oscar nominiert. Die BBC berichtet, dass der Titel außerdem in Großbritannien sehr häufig auf Beerdigungen gespielt wird.

Wackelt der Thron?

Trotzdem könnte es sein, dass der Titel die Goldmedaille schon bald wieder abgeben muss. Denn Luis Fonsi und Daddy Yankee haben mit ihrem aktuellen Sommerhit „Despacito“ schon 2,5 Milliarden Klicks und Platz 5 der Rangliste erreicht.

Adele singt Karaoke: Das sind die 10 erfolgreichsten YouTube-Videos 2016

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

1,4 Millionen mal Daumen runter: Russischer Putin-Fan sprengt Negativ-Rekord auf YouTube

Ein Rap-Song, der von den Hip-Hop-Künstlern Timati und Guf veröffentlicht wurde, ist das unbeliebteste russischsprachige Video auf YouTube. Timati feat. Guf - Moskau https://www.youtube.com/watch?time_continue=5&v=jp9pfvneKf4 In nur drei Tagen gaben mehr als 1,4 Millionen Menschen Negativ-Wertungen, bevor es am 10. September von der Website entfernt wurde. Nun ist es wieder da, als neuer Upload (die Zahlen in diesem Video sind also relativ neu). Timat, der international durch Kollaborationen mit Snoop Dogg, Timbaland oder Craig David Annerkennung erlangte, lobt die Stadt Moskau und ihr Regime, verspottet regierungsfeindliche Kundgebungen und stellt fest, dass es an Gay-Pride-Paraden mangelt. Auch wegen des Zeitpunkts wurden die…
Weiterlesen
Zur Startseite