„FCK 2020 – Zweieinhalb Jahre mit Scooter“: Neue Doku über Scooter kommt in die Kinos


von

Am 5. Januar 2023 erscheint die Musikdokumentation „FCK 2020 – Zweieinhalb Jahre mit Scooter“ in den Kinos. Der Film feiert am 1. Oktober beim Filmfest Hamburg seine Weltpremiere und beleuchtet den zwei Jahre verschobenen Tourstart von Scooter aus dem Jahr 2020.

Mit „FCK 2020“ veröffentlichten Scooter bereits eine Kampfansage an die weltweite Pandemie, die daran schuld war, dass ihre Tour vor zwei Jahren verschoben werden musste. Regisseurin Cordula Kablitz-Post hat die deutsche Techno-Gruppe über die vergangenen zweieinhalb Jahre quer durch Europa begleitet – privat, im Studio, auf Reisen und live auf Konzerten.

Der Film zeigt, wie die vier Bandmitglieder mit der coronabedingten Zwangspause umgegangen sind. Begleitet wird die Dokumentation von „hedonistischer, lebensbejahender Musik“, so heißt es in der offiziellen Pressemitteilung. Als sich die Lockdown-Regeln im Frühjahr 2022 lockerten, konnten Scooter endlich wieder die ersten Live-Shows spielen.

Seht hier das Musikvideo zu „FCK 2020“:

+++ Dieser Artikel erschien zuerst auf musikexpress.de +++