Feindbilder: Kanye West wettert in seinem Blog gegen Twitter


von

„Ich habe verdammt noch mal keinen Account bei Twitter. Wieso sollte ich auch?“, beginnt Kanye Wests Triarde in seinem Blog gegen Twitter. Schließlich wüssten die Verantwortlichen des Blog-Dienstes, dass er dort nicht registriert sei- und unternehmen dennoch nichts gegen die ganzen Fakes. „Die Leute bei Twitter wissen verdammt genau, dass ich keinen Account dort habe und trotzdem erlauben sie irgendwelchen Leuten, sich als mich auszugeben und über eine Million treue User in die Irre zu führen“, so West weiter.

Die ganze Situation sei „eine verdammte Farce“ und Twitter sollte sich besser darum kümmern, dass die Fake-Kanyes verschwinden. Denn die Tatsache, dass Fakes von ihm bei Twitter kursieren, stelle auch die anderen „Accounts von Stars“ in Frage. Offenbar reagierte man bei Twitter tatsächlich auf Wests Vorwürfe- denn einige der Kanye West-Accounts sind seit heute gesperrt beziehungsweise nicht mehr verfügbar.