Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Festival-Alarm: Ab sofort “Green Camping” bei Rock am Ring und Rock im Park möglich

Kommentieren
0
E-Mail

Festival-Alarm: Ab sofort “Green Camping” bei Rock am Ring und Rock im Park möglich

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

>>> In der Galerie: die besten Festival-Acts 2015

Aufgrund der hohen Nachfrage in der Vergangenheit haben sich die Veranstalter von Rock am Ring und Rock im Park dazu entschlossen, auch in diesem Jahr wieder das “Green Camping” anzubieten. In den Zonen gelten gesonderte Regeln, unter anderem die Müllentsorgung und Nachtruhe von 1 Uhr bis 7 Uhr betreffend. Die Registrierung für einen persönlichen Platz in das Wohlfühl- und Rücksichtsareal ist seit vergangenem Wochenende möglich.

Das Gebiet, das im vorläufigen Rock-am-Ring-Geländeplan fürs Green Camping vorgesehen ist, liegt im Osten des Festivalgeländes in Mendig. Dies bedeutet für die Besucher längere Marschwege, liegen die Bühnen doch genau wie die Parkplätze etwa 1,5 Kilometer von dem Bereich entfernt. In Nürnberg hingegen wurde erstmals ein zweites Ausweich-Gebiet für die Green Camper vorgesehen, um eventuelle Überfüllung zu vermeiden und für Entlastung zu sorgen.

Registrieren kann man sich auf den offiziellen Seiten von MLK – sowohl für Rock am Ring, als auch für Rock im Park. Ob der Verbot von Kühlschränken, Stromgeneratoren und Sofas im Green-Camping-Bereich bei Rock am Ring mit den jüngsten Vorwürfen des Naturschutzbundes zu tun haben?

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben