Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Finale von “Two and a Half Men”: Charlie Sheen lässt alle im Stich – Schwarzenegger dafür da

Kommentieren
0
E-Mail

Finale von “Two and a Half Men”: Charlie Sheen lässt alle im Stich – Schwarzenegger dafür da

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

>>> Galerie: die 70 besten Serienhelden.

Am Donnerstag (19. Februar) wurde in den USA auf CBS um 9:00 PM EST (3 Uhr nachts unserer Zeit) das Finale von “Two and a Half Men” ausgestrahlt. Viele Fans hatten die Hoffnung, dass in der Episode “Of Course He’s Dead” der einst geschasste Fan-Favorit Charlie Sheen dabei sein würde. Und, was ist mit Charlie Harper, wie Sheen in der Serie hieß?

Eine Menge Gaststars traten auf: Amber Tamblyn, Judy Greer, Melanie Lynskey und John Stamos, zuvor schon Ensemblemitglieder, gaben sich die Ehre. Dazu Christian Slater, sowie Arnold Schwarzenegger, der einen Polizisten verkörperte.

Schließlich ließ auch Angust T. Jones sich noch einmal blicken – verlebt, mit Bart.

Nur einer wollte nicht kommen: Charlie Sheen – obwohl alle, von Alan (Jon Cryer) und Walden (Ashton Kutcher), über ihn reden. Charlie ist nämlich, wie Fans bereits spekulierten, gar nicht tot. Rose (Melanie Lynskey) hatte sein Ableben nur vorgetäuscht und hielt ihren Liebling im Keller gefangen. So lange, bis er entkommen konnte.

Ein ansprechender Entwurf eigentlich für ein Cameo von Sheen – doch zu sehen ist lediglich ein Double in Rückenansicht. Am Ende der Folge läuft das Double auf Harpers altes Haus zu. Was dann passiert, möchten wir nicht verraten.

Nur so viel: Es rettet die Serie auch nicht. Und Charlie-Sheen-Anhänger mussten in die Röhre gucken. 

“Two and a Half Men”-Produzent Chuck Lorre lieferte nach den Credits übrigens wieder eine seiner üblichen Texteinblendungen. Darin war zu lesen, dass es ein Cameo-Angebot an Charlie Sheen gegeben hätte.

Warum das nicht zustande kam? Vielleicht wird der Schauspieler das irgendwann verraten.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben