Forbes: Puff Daddy ist der bestbezahlte Rapper 2015

E-Mail

Forbes: Puff Daddy ist der bestbezahlte Rapper 2015

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Ob Dr. Dre nun sauer ist? Ab sofort ist er nicht mehr der Rapper mit dem besten Jahreseinkommen – er wurde von Puff Daddy, der mit bürgerlichem Namen Sean Combs heißt, abgelöst. Combs verdiente im letzten Jahr (wie schon im Jahr zuvor) 60 Millionen US-Dollar, also ungefähr 54 Millionen Euro.

Damit ist er an der Spitze der Liste des Wirtschafts-Magazins „Forbes“, das jährlich veröffentlicht, wie viel die reichsten Hip-Hop-Künstler im Jahr verdient haben sollen.

Reichtum nicht nur durch Rap

Allerdings ist die Bezeichnung „Reichster Rapper“ nicht ganz wahr: Combs’ letztes Album „Last Train To Paris“ ist mittlerweile schon fünf Jahre alt und an die Spitze der Liste haben ihn auch andere Geschäfte gebracht – Puff Daddy besitzt den Fernsehsender Revolt, vertreibt alkalisches Wasser, das „Aquahydrate“ heißt und besitzt neben der Modelinie Sean John auch die Marke Ciroc-Wodka.

Auf Platz zwei ist, wie auch schon im letzten Jahr, Jay Z gelandet. Er verdiente 56 Millionen US-Dollar.

Die Top 10 der bestbezahlten Rapper 2015:

1. Sean ‚Diddy‘ Combs – 60 Mio. $
2. Jay Z – 56 Mio. $
3. Drake – 39 Mio. $
4. Dr. Dre – 33 Mio. $
5. Pharrell Williams – 32 Mio. $
6. Eminem – 31 Mio. $
7. Kanye West – 22 Mio. $
8. Wiz Khalifa – 21.5 Mio. $
9. Nicki Minaj – 21 Mio. $
10. Birdman – 18 Mio. $

E-Mail