Search Toggle menu

Frida Gold: Warum zeigt Sängerin Alina Süggeler sich nackt?

Im Video zur neuen Frida-Gold-Single ist Alina Süggeler nackt zu sehen (Clip unten): Die Sängerin sitzt in „Langsam“ traurig auf ihrem Bett, ein Handtuch um den Kopf. Weinend rennt sie in die Dunkelheit hinaus.

Womöglich wollte die Band mit ihrem ersten Lebenszeichen seit drei Jahren auf Nummer sicher gehen – einen Hit landen und möglichst viel Aufmerksamt generieren. Das ist ihr mit „Langsam“ womöglich gelungen.

In einem Interview erklärt Süggeler, warum sie für das Lied ihre Hüllen fallen ließ. „Mein Nacktsein war für uns einfach die logischste, klarste Form, den Song künstlerisch darzustellen“, sagte sie dem „Stern“.

„In ‚Langsam‘ geht es darum, zu sich selbst zu stehen, alles abzulegen, was einen beschwert und verschleiert. Wer nackt ist, ist ohne Fassade, bei sich selbst, wahr und ehrlich.“


Musikgeschichte in Seattle: Dave Grohl über die „Metropole mit Kleinstadt-Atmosphäre“

Seattle galt einst als Grunge-Metropole, einen Ruf, den die Stadt im Nordwesten von Amerika vor allem durch den Erfolg von Nirvana zu verdanken hat. Seit dem Tod von Kurt Cobain im Jahr 1994 ist allerdings viel passiert und Grunge längst nicht mehr so präsent wie früher. Eines ist jedoch geblieben: die vielfältige Musikszene von Seattle. In einem Video erinnert sich Dave Grohl an die Zeit zurück, als er nach Seattle gezogen ist und dort Schlagzeuger von Nirvana wurde. Die Stadt beschreibt er liebevoll als „Metropole mit Kleinstadt-Atmosphäre“ und so erzählt er unter anderem, wie er in den dunklen Monaten die…
Weiterlesen
Zur Startseite