„Fu***** Desaster?“ Dave Grohl befürchtet Kritik bei Kanye Wests Glastonbury-Auftritt

E-Mail

„Fu***** Desaster?“ Dave Grohl befürchtet Kritik bei Kanye Wests Glastonbury-Auftritt

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Jetzt, da Dave Grohl wegen seines gebrochenen Beins zum Pausieren verdammt ist, hat er genug Zeit, sich über andere Musiker Gedanken zu machen. Wie zum Beispiel über Kanye West und dessen Auftritt beim Glastonbury-Festival.

Die anstehende Performance des Rappers schlägt schon länger hohe Wellen und führte zu einer Petition, die den Auftritt verhindern soll. Bisher haben 134 000 Menschen gegen West gestimmt. Im „NME“ sprach Grohl über diese Entwicklung und erkennt darin eine durchaus positive Schlagkraft: „Ich weiß nicht, wer der Kerl ist, der die Petition gestartet hat, aber ich denke, dass jede dieser Stimmen nur Öl in in Kanyes verdammtes Feuer schüttet und dass es die beste Show aller Zeiten werden könnte.“

Doch ganz so sicher ist sich der Foo-Fighters-Frontmann nicht: „Es könnte ein verdammtes Desaster werden.“ In jedem Fall ist Grohl gespannt, was letztendlich passieren wird. Aufsehen erregend wird es allemal.

E-Mail