Games Of Thrones

Die Geschichten werden bizarrer, Starregisseure drehen Episoden, Superstars kämpfen um Hauptrollen. Löst die Fernsehserie tatsächlich den Kinofilm als Maß aller Dinge ab? Zwar ist das Ritual des Gemeinsam-Schauens obsolet, doch dem Reiz der Serie verfallen immer mehr Menschen: Sie machen uns süchtig mit ihren komplexen Spannungsbögen, Rätseln und Verzögerungstaktiken. Seriengucker sind Einzelkämpfer, Trüffelschweine in der Bilder-Bonanza. Wir werden in den nächsten Tagen einen Blick auf unsere liebsten Serien werfen. Den Anfang macht Breaking Bad. Alle Infos zum Serien-Special gibt es hier.

Der Autor, klein, rund und stämmig, gibt uns eine Führung durch sein Büro. An den Wänden hängen die Andrucke von Buchcovern aus aller Welt, meist Illustrationen mit schwert-schwingenden Rittern und knallbunten Superhelden. In mehreren Zimmern befinden sich Glasvitrinen mit dreidimensionalen Kulissen, in denen Miniatur-Ritter und andere bemalte Figuren ihre epischen Schlachten schlagen. Martin, in New Jersey geboren, aber längst in Santa Fe/New Mexico sesshaft geworden, hatte vor Jahren das Haus auf der gegenüberliegenden Straßenseite gekauft und in sein kleines Reich umfunktioniert – komplett mit geheimnisvollen Bleiglas-Fenstern und einem Turm, der seine Bibliothek beherbergt.

Mit seinen 63 Jahren hat Martin noch immer die Begeisterungsfähigkeit eines pubertierenden Nerds, gleichzeitig aber auch die Geistesabwesenheit eines tattrigen Zauberers. „Ein Tanz mit Drachen“, der fünfte Teil seiner siebenteiligen Serie „Das Lied von Eis und Feuer“, wurde letztes Jahr veröffentlicht und steht seitdem in der Bestenliste der „New York Times“ (in Deutschland wurden die Bücher in bisher zehn Bände aufgeteilt). Der Nachfolger wird von Fans in aller Welt ungeduldig erwartet. „Ich habe 1991 mit den Büchern angefangen“, sagt er kopfschüttelnd. „Ich bin seitdem so viel älter geworden, während die Charaktere gerade mal zwei, drei Jahre gealtert sind.“

Wie lässt es sich erklären, dass zu Beginn der Serie auf Magie fast völlig verzichtet wird?

Ich liebe Fantasy, aber ich liebe auch historische Romane. Ich wollte die bes-ten Elemente der beiden Genres verknüpfen – was aber bedeutet, dass man sich der Welt der Magie nur behutsam nähern sollte. Ich habe den größten Respekt für Tolkien und „Herr der Ringe“, und wenn man sich Mittel-



Eine kurze Geschichte der Fender Jaguar: Die E-Gitarre von Kurt Cobain und Carl Wilson

John Frusciante von den Red Hot Chili Peppers, Thurston Moore bei Sonic Youth und Blixa Bargeld bei Nick Cave and the Bad Seeds. Drei Größen der Musikgeschichte, die alle eines gemeinsam haben: Sie spielen eine Fender Jaguar. Was genau es mit dem Erfolg der E-Gitarre aus dem Hause Fender, die in den 60er-Jahren eingeführt wurde, auf sich hat, erfahren Sie hier. Vom Surfbrett gerissen Geburtsstunde der Fender Jaguar war 1962. Als großer Hoffnungsträger des Musikinstrumente-Konzerns kam die kurzhalsige E-Gitarre an der amerikanischen Westküste zur Welt, inmitten einer surfbegeisterten Kultur. Viele Bands fanden Gefallen an der Solid-Body-Gitarre aus Erlen- und Eschenholz…
Weiterlesen
Zur Startseite