Gefährliches Frachtgut: Pierce Brosnan am Flughafen mit Messer im Gepäck erwischt

E-Mail

Gefährliches Frachtgut: Pierce Brosnan am Flughafen mit Messer im Gepäck erwischt

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Als einstiger Geheimagent hätte sich Pierce Brosnan schon etwas geschickter anstellen können. Denn dass er am internationalen Flughafen Burlington in Vermont nicht einfach so mit einem Messer im Handgepäck durchspazieren kann, hätte sich der einstige Agent mit der Lizenz zum Töten eigentlich denken können.

So hielt ihn auch sofort ein Sicherheitsbeamter auf, als diesem das gefährliche Frachtgut – zum Glück nicht buchstäblich – ins Auge stach. Laut „Pagesix.com“ gab es daraufhin eine Auseinandersetzung zwischen dem Hollywoodstar und dem Flughafenangestellten.

Pierce Brosnan konnte Reise fortsetzen

Letztlich fand man aber eine Lösung und Brosnan durfte das Messer im eingecheckten Gepäck verstauen, um seine Reise ungehindert fortsetzen zu können.

Der Fall wurde weder protokolliert, noch der Polizei mitgeteilt. Da ist der 62-Jährige, der insgesamt viermal 007 mimte, noch mal mit einem blauen Auge davongekommen.

E-Mail