Geht das gut? Pete Doherty und Macaulay Culkin ziehen zusammen


von

Pete Doherty und Macaulay Culkin wollen eine gemeinsame Wohnung in Paris beziehen. Ein Bekannter der beiden sagte gegenüber einer britischen Zeitung, dass „Macaulay und Pete ein seltsames Gespann zu sein scheinen, aber eigentlich eine Menge Interessen und auch Lebenserfahrungen gemeinsam“ hätten.

Mit „Lebenserfahrung“ könnte er die Drogen-Eskapaden der beiden gemeint haben. Doherty wie auch Culkin wurden in der Vergangenheit mit diversen Betäubungsmitteln erwischt und mussten sich vor Gericht dafür verantworten. Doherty, der immer offen über seine Heroinsucht sprach, war bereits vor einiger Zeit nach Paris gezogen, unter anderem um dort von den Drogen loszukommen. Deren Qualität sei in der französischen Hauptstadt nämlich besonders schlecht, sagte der 33-jährige im Dezember letzten Jahres in einem Interview dem Guardian.

Culkin und Doherty wurden einander vom gemeinsamen Freund Adam Green vorgestellt. 2010 arbeiteten Culkin und Green zusammen am mit dem iPhone gedrehten Film „The Wrong Ferrari„, der vor allem von der Gehirn-zerquirlenden Droge Ketamin inspiriert worden sein soll.

Culkin, der durch die „Kevin allein zu Hause“-Filme berühmt und vor allem reich geworden war, möchte selbst angeblich nie wieder schauspielern. Stattdessen will er in Paris all seine Energie in eine Karriere als bildender Künstler investieren. Und Doherty wiederum denkt angeblich darüber nach, seine Laufbahn als Schauspieler stärker in Angriff zu nehmen.

Erst vor kurzem hatte Macaulay Culkin, der auch schon 1998 in einem Video von Sonic Youth auftrat, zusammen mit Adam Green bei einem Konzert in Bristol den Beach-Boys-Schunkler „Kokomo“ gecovert: