Gewählt: die 48 besten Alben von Januar bis Juni 2013

Gewählt: die 48 besten Alben von Januar bis Juni 2013

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email
von

Jeder durfte bis zu zehn wählen, am Ende hatten wir 48. Acht ROLLING-STONE-Redakteure und -Autoren reichten eine Liste mit ihren zehn liebsten Alben des ersten Halbjahres ein (dem einen oder anderen reichten auch fünf).

Entstanden ist eine Liste mit den 48 besten Alben der Monate Januar bis Juni 2013 – oder zumindest eine Auflistung derjenigen Platten, die wir unseren Lesern ans Herz legen. Die Liste ist nach Anzahl der Alben-Nennungen sortiert.

Den Spitzenplatz mit fünf Empfehlungen erreichte Lloyd Cole, dem Arne Willander in der aktuellen Ausgabe eine „späte Blüte“ ausweist. Über dessen neues Album „Standards“ schreibt Willander: „Es ist nie zu spät für die große Platte eines Songschreibers, der über die Zeiten hinweg etwas Altertümliches geschaffen hat: ein Werk.“

Vampire Weekend („Mondern Vampires Of The City“) und Iron & Wine („Ghost on Ghost“) folgen mit vier Nennungen dicht auf. Ja, aber wo sind denn Depeche Mode? Sind nicht dabei! Die einflussreiche Elektro-Band fehlt in unserem Poll der besten Alben des ersten Halbjahres.

Den vollständigen Überblick bietet die Galerie, in unserer Deezer-Playlist sind ausgewählte Songs der Alben:

Alben-Liste von Sandra Adler, Maik Brüggemeyer, Birgit Fuß, Sassan Niasseri, Ralf Niemczyk, Fabian Peltsch, Arne Willander und Sebastian Zabel.

Das sind die besten Videospielverfilmungen

Allgemein betrachtet sind Videospielverfilmungen selten gut. Vorreiter war hier Uwe Boll, der einen schlechten Film nach dem anderen gedreht und sich dabei an beliebten Game-Reihen vergangen hat. Aber zum Glück gibt es auch Ausnahmen und damit teilweise richtig gute oder zumindest unterhaltsame Videospielverfilmungen. ROLLING STONE stellt Ihnen die fünf besten vor. 5. Need For Speed (2014) Die Rennspielreihe von EA erfreut sich unter Gamern große Beliebtheit. Hier steht das Fahren von schnellen und sündhaft teuren Autos im Vordergrund, die Story ist nebensächlich oder existiert schlicht und ergreifend gar nicht. Hauptsache, man hat Freude am Fahren. Umso erstaunlicher ist es da,…
Weiterlesen
Zur Startseite