Im Handel

Rolling Stone im Juli 2013 – Titelstory: Das Beste kommt noch

Am Kiosk: das Juli-Heft des ROLLING STONE inklusive RareTrax-CD - und diesen Themen:

Diesmal beigelegt: Rare Trax Vol. 80: Red Trax - Highlights aus dem Archiv von Cherry Red Records. Alle Infos zu den Songs finden Sie hier. Auch die App-Ausgabe ist bereits im App-Store erhältlich. Alle Infos und eine Galerie mit Einblicken in die aktuelle App finden Sie unter www.rollingstone.de/ipad!

ROCK'N'ROLL:

Mit Texten über: Paul McCartney, Madonna, ZAZ, Queens Of The Stone Age, The Staves, Beady Eye, Dangers Of The Sea, Graham Parker, Emily Wells, AlunaGeorge, The Fall, Simon Collins, Eric Drooker, Popmusik in der Schule, Digitale Zukunftsvisionen

Coverstories: Peter Bömmels

Q&A: Iggy Pop

Mit den Rubriken: Eric Pfeils Pop-Tagebuch, Uwe Kopfs Typewriter, Playlist, Top-Ten-Club, Arne Willander sieht fern, Breaking, Produktcheck (Verstärker)

FEATURES:

BRUCE SPRINGSTEEN: Ein legendärer Auftritt

Am 19. Juli 1988 spielte der Boss vor 300.000 Zuschauern in Berlin, Hauptstadt der DDR. Erik Kirschbaum hat recherchiert, was hinter den Kulissen geschah - und Springsteens Stasi-Akte gelesen.

HALBZEIT 2013 - Die große Vorschau

Das Beste kommt noch: 20 Gründe, sich auf das restliche Jahr zu freuen - featuring U2, Michael Douglas, Angel Haze und 17 weitere.

LLOYD COLE: Ein Fatalist auf Höhenflug

Er hat eines der besten Alben seiner Karriere gemacht - kein Grund, in Euphorie auszubrechen, erklärte der wieder mal nicht gut gelaunte Songwriter im Gespräch mit Maik Brüggemeyer.

SOFT ROCK - Die wahre Geschichte

Die sanfte Revolution im Hotel California: David Browne forschte nach, wie eine Horde Sessionsmusiker um Danny Kortchmar und Waddy Wachtel den erfolgreichsten Sound der 70er-Jahre erfand.

KURT KRÖMER: Ein Komiker im Krieg

Lachen zwischen Minen und Granaten: Kurt Krömer reiste zur Bundeswehr nach Afghanistan, um die Truppe aufzumuntern. Jetzt liegt sein Bericht vor. Jenni Zylka traf den skeptischen Komiker.

ART BRUT: Eine Band auf Reisen

Vor acht Jahren galten Art Brut als große Hoffnung - heute spielen sie vor 200 Leuten und begreifen Konzerte als Urlaub vom Alltag. Fréderic Schwilden ging mit der Band auf Ochsentour.

REVIEWS:

Tonträger:  Lloyd Cole, Eleanor Friedberger, Editors, Thea Gilmore, Kakkmaddafakka, Lou Doillon, Black Sabbath, Scott Matthew, Waxahatchee, KT Tunstall, Maps, Guy Clark, Pet Shop Boys u.a.

Replays: Burt Bacharach, Cheap Trick, Scott Walker, Wings, Ian Dury, The Moody Blues u.a.

Performance:  Neil Young, Savages, Happy Mondays u.a.

Leinwand: "Laurence Anyways", "Only God Forgives", "Fliegende Liebende" u.a.

Heimkino: "The Paperboy", "Der Wilde", "Zelle R17" u.a.

Literatur: "Wittgensteins Mätresse" von David Markson, (Musik-)Bücher, Arte-"Tracks".



A A A
Kommentare (2)
rs juli

sorry, aber die titelstory war mehr als bescheiden. eine verlegenheitslösung nachdem der vorgesehene aufhänger nicht rechtzeitig zu stande kam?

nicht erhaltenen rolling stone

sehr geehrte damen und herren,

seit jahren beziehe den rolling stone als abo und habe ihn bis auf diesen monat ausnahmslos pünktlich mit der post erhalten,
bis auf diesem monat bzw die juli ausgabe mit sammt den rare trax wurde mir nicht zugeschickt.

ich möchte sie bitten mir doch bitte die juli ausgabe sammt rare trax nachträglich zu senden.

meine adresse :

roland reichow

schillingstr. 32

13403 berlin.

vielen dank im voraus.

mfg

roland reichow

Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld