Girls Aloud: Sängerin Harding mit 39 Jahren an Brustkrebs gestorben


von

„Girls Aloud“-Sängerin Sarah Harding ist im Alter von 39 Jahren gestorben, sie erlag am Sonntag (05. September) ihrem Brustkrebs-Leiden. Bekannt wurde ihre Erkrankung im vergangenen Jahr. Im Frühjahr 2021 erschien ihre Autobiografie „Hear Me Out“. Darin schrieb sie: „Im Dezember 2020 sagte mir mein Arzt, dass das bevorstehende Weihnachten wahrscheinlich mein letztes sein würde. Nichts ist mehr sicher.“

Der letzte Instagram-Post stammt von ihrer Mutter Marie: „In tiefer Trauer muss ich heute mitteilen, dass meine wunderschöne Tochter Sarah verstorben ist. Viele von euch werden von Sarah Kampf gegen den Krebs wissen und dass sie von der Diagnose bis zu ihrem letzten Tag so unglaublich stark dagegen gekämpft hat.“ Sarah sei friedlich eingeschlafen „Ich weiß, dass sie nicht wollte, dass man sich ihrer wegen des Kampfes gegen diese schreckliche Krankheit erinnert – sie war ein funkelnder Stern und ich hoffe, dass sie so in Erinnerung bleibt.“

„Popstars: The Rivals“

Sarah Harding gewann 2001 in der britischen Casting-Show „Popstars: The Rivals“. Mit der Band „Girls Aloud“ hatte sie danach Hits wie „Sound of the Underground“ und „Love Machine“. 2013 löste sich die Girlgroup auf, Harding arbeitete danach als Schauspielerin und Model.

Sarah Harding auf Instagram:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Sarah Harding (@sarahnicoleharding)