Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Glaube, Liebe, Hoffnung (8): Frankreich verliert, die Schweiz gewinnt – zwei aktuelle EM-Tipps

Kommentieren
0
E-Mail

Glaube, Liebe, Hoffnung (8): Frankreich verliert, die Schweiz gewinnt – zwei aktuelle EM-Tipps

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Die Russen haben offenbar nach dem glücklichen Unentschieden gegen England zuviel gefeiert. Oder sie haben von ihren eigenen Hooligans auch was auf die Mütze bekommen. Jedenfalls spielen sie sich gerade gegen die Slowakei, die man nicht überschätzen muss, einen riesengroßen Schmarrn zusammen. Mit nicht vorhandener Abwehr glauben Putins Mannen offenbar, die Slowaken würden sich immer noch als Bundesgenossen im Warschauer Pakt fühlen, eine Verteidigung sei daher überflüssig. Ein Sonntagsschuss und ein Mittwochsschuss brachte die Underdogs daher schon vor der Halbzeit 2:0 in Führung. Nichts deutet darauf hin, dass sie sie noch aus der Hand geben könnten.

+++

Wie wird der Rest des heutigen Tags verlaufen? Die Franzosen verlieren gegen Albanien, aber nur ein paar grassierende Zweifel an der Titeltauglichkeit ihrer Equipe. Wie die Mirages am Quatorze Julliet über Paris, so werden die französischen Schüsse aufs Tor der Albaner schmettern. Ein 3:0 ist sicher, ein höherer Sieg gut und gerne drin.

+++

Dafür gewinnt die Schweiz gegen Rumänien – aber nur an Erfahrung. Denn die Rumänen sind besser, gewitzter und im Zweifel stürmischer als die etwas schwerfälligen Alpenkicker, die schon von den Albanern fast im Vierwaldstädter See versenkt wurden. Und da kein einziger Schweizer in der Spanischen Liga kickt, nur einer in Italien, gibt es wenig Grund auf die Schweizer zu setzen. Außer ihre abgefeimten Schlawinertorhüter und ihr Bundestrainer: Vladimir Petkovic hat nicht nur äußerlich George-Clooney-Qualitäten, er war ein ziemlich guter Coach bei Young Boys Bern und bei Lazio Rom.

Trotzdem tippe ich im Zweifel auf eine rumänischen Sieg. 2:1!

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben