Global Citizen Festival in Hamburg: Coldplay, Grönemeyer, Chainsmokers


von

Ein kostenloses Konzert für die gute Sache: In Hamburg findet am 6. Juli 2017 erstmals das Global Citizen Concert statt. Bestätigt sind Auftritte von Herbert Grönemeyer, Coldplay, The Chainsmokers und Ellie Goulding.

Der Grund: Am Tag danach gibt’s in der Hansestadt den G20-Gipfel der Staats- und Regierungschefs. Und die sollen mit dem Festival aufgefordert werden, sich in den Bereichen Gesundheit, Frauenrechte, Bildung, Ernährungssicherheit und Zugang zu Trinkwasser und Sanitäranlagen stark zu machen – und die globale Flüchtlingskrise zu adressieren. Sie sollen Verantwortung für die ärmsten Menschen übernehmen.

Info: Global Citizen

Schauplatz des Gig ist die Hamburger Barclaycard Arena. Global Citizen ist eine internationale Kampagnenorganisation, Eintrittskarten gibt es für jene, die sich der Global Citizen Bewegung anschließen und am Kampagnen teilnehmen (Infos: www.globalcitizenfestival.de) Erwerb ist ab dem 14. März möglich.

Groenemeyer

Insgesamt 9.000 kostenfreie Tickets gibt Global Citizens aus –profitieren können davon Fans, die vorab politisch aktiv geworden sind und an der Verlosung für die kostenlosen Tickets teilgenommen haben.

Statement von Grönemeyer

„Dadurch, dass wir das Global Citizen Festival zum allerersten Mal nach Deutschland bringen, wollen wir die G20-Teilnehmer dazu auffordern, sich zu verpflichten, eine dauerhafte Verbesserung in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Entwicklungshilfe und der globalen Flüchtlingskrise voranzutreiben“, sagt Hugh Evans, Chef von Global Citizen.

Herbert Grönemeyer: „Ein geeintes Agieren und sich Zusammenschließen lassen die Beseitigung extremer Armut, einen überall besseren Zugang zu Trinkwasser und Impfschutz und ein stets Verbessern von sozialen Ungerechtigkeiten plötzlich eine greifbare Möglichkeit in der näheren Zukunft werden.“

https://www.rollingstone.de/konzerte-2017-im-ueberblick-u2-depeche-mode-bob-dylan-the-xx-pete-doherty-u-v-m-1184417/

Oliver Mark