Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Gloria Estefan zum Tod von Fidel Castro: “Postive Veränderung für alle Kubaner”

Kommentieren
0
E-Mail

Gloria Estefan zum Tod von Fidel Castro: “Postive Veränderung für alle Kubaner”

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Der Tod Fidel Castros (25. November) löst eine Debatte aus, an der sich viele bekannte Persönlichkeiten beteiligen. Auch die kubanische Sängerin Gloria Estefan, deren Eltern 1958 mit ihr von Havanna in die USA flohen, wollte ihren Gefühlen Luft machen – und tat dies mittels eines Posts auf Instagram, den sie sowohl auf Spanisch als auch auf Englisch veröffentlichte.

Darin schreibt die 59-Jährige: „Auch, wenn der Tod eines Menschen eigentlich selten ein Grund zum Feiern ist, so ist es gleichzeitig das symbolische Sterben jener destruktiven Ideologien, für die er eingestanden hat, was – wie ich glaube – die kubanische Exil-Gemeinschaft mit neuer Hoffnung erfüllt und eine lang überfällige Befreiung bedeutet. Und obgleich sich der harte Griff von Castros Regime nicht über Nacht lockern wird, kann das Abtreten eines Anführers, welcher die Ausradierung Andersdenkender überwachte, der das willkürliche Einsperren Unschuldiger oder das Auseinanderreißen von Familien tolerierte und die Meinungsfreiheit seines Volkes zensierte, dessen Staat Terrorismus guthieß und der ein einst blühendes und erfolgreiches Land ökonomisch zerstört, nur zu einer positiven Veränderung für das kubanische Volk und die ganze Welt führen.

Möge die Freiheit weiter durch die Vereinigten Staaten schallen, meine wunderschöne Wahlheimat, und möge die Hoffnung auf Freiheit im Herzen eines jeden Kubaners in meinem Heimatland und auf der ganzen Welt angefeuert und neu entfacht werden.”

Although the death of a human being is rarely cause for celebration, it is the symbolic death of the destructive ideologies that he espoused that, I believe, is filling the Cuban exile community with renewed hope and a relief that has been long in coming. And although the grip of Castro’s regime will not loosen overnight, the demise of a leader that oversaw the annihilation of those with an opposing view, the indiscriminate jailing of innocents, the separation of families, the censure of his people’s freedom to speak, state sanctioned terrorism and the economic destruction of a once thriving & successful country, can only lead to positive change for the Cuban people and our world. May freedom continue to ring in the United States, my beautiful adopted country, and may the hope for freedom be inspired and renewed in the heart of every Cuban in my homeland and throughout the world. 🇨🇺🇺🇸 Aunque la muerte de un ser humano es raramente causa para celebrar, es la muerte simbólica de las ideologías destructivas que el patrocinó que, en mi opinión, están llenando al exilio Cubano de esperanza renovada y un alivio que ha tardado mucho en llegar. Y aunque el agarre del régimen Castrista no se aflojara de un día para otro, el deceso de un líder que supervisó el aniquilamiento de aquellos con puntos de vistas opuestos al suyo, el encarcelamiento de inocentes, la separación de familias, la censura de la libertad de expresión, el esparcimiento de terrorismo sancionado por su gobierno y la destrucción económica de un país exitoso que prosperaba, solo puede llevar a cambios positivos para el pueblo Cubano y el mundo. Que la libertad siga viva en los Estados Unidos, mi bello país adoptivo, y que la esperanza para la libertad crezca y se renueve en los corazones de cada Cubano en mi tierra natal y a través del mundo.🇨🇺🇺🇸

Ein von Gloria Estefan (@gloriaestefan) gepostetes Foto am

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben