Spezial-Abo

Grammys 2016: Hier alle Nominierungen sehen – Kendrick Lamar großer Favorit


von

Die Recording Academy hat am Montag alle Nominierten für die 58. Verleihung der Grammys am 15. Februar 2016 in Los Angeles bekanntgegeben. Als Favoriten gehen im nächsten Jahr Kendrick Lamar, Taylor Swift und The Weeknd ins Rennen.

Alicia Keys verlas in einem TV-Special von CBS in die Nominierten in den wichtigsten Kategorien – Record of the Year, Album of the Year, Song of the Year, and Best New Artist. Die Academy veröffentlichte im Anschluss alle weiteren Nominees auf ihrer Website.

Grammys 2016 – Nominierungen:

Record of the Year
“Really Love,” by D’angelo and the Vanguard
“Uptown Funk,” Mark Ronson ft. Bruno Mars
“Thinking Out Loud,” Ed Sheeran
“Blank Space,” Taylor Swift
“Can’t Feel My Face,” The Weeknd

Album of the Year
Sound & Color, Alabama Shakes
To Pimp A Butterfly, Kendrick Lamar
Traveller, Chris Stapleton
1989, Taylor Swift
Beauty Behind The Madness, The Weeknd

Song of the Year
“Alright,” Kendrick Lamar (Songwriters: Kendrick Duckworth, Mark Anthony Spears & Pharrell Williams)
“Blank Space,” Taylor Swift (Songwriters: Taylor Swift, Max Martin & Shellback)
“Girl Crush,” Little Big Town (Songwriters: Hillary Lindsey, Lori McKenna & Liz Rose)
“See You Again,” Wiz Khalifa ft. Charlie Puth (Songwriters: Andrew Cedar, Justin Franke, Charles Puth & Cameron Thomaz)
“Thinking Out Loud,” Ed Sheeran (Songwriters: Ed Sheeran and Amy Wadge)

Best New Artist
Courtney Barnett
James Bay
Sam Hunt
Tori Kelly
Meghan Trainor

Best Rap Album
2014 Forest Hills Drive, J. Cole
Compton, Dr. Dre
If Youre Reading This Its Too Late, Drake
To Pimp A Butterfly Kendrick Lamar
The Pinkprint, Nicki Minaj

Best Rap/ Sung Collaboration
“One Man Can Change The World,” Big Sean Featuring Kanye West & John Legend
“Glory,” Common & John Legend
“Classic Man,” Jidenna Featuring Roman GianArthur
“These Walls,” Kendrick Lamar Featuring Bilal, Anna Wise & Thundercat
“Only,” Nicki Minaj Featuring Drake, Lil Wayne & Chris Brown



Metal-Band beschwert sich: „Taylor Swift hat unser Albumcover geklaut!“

Überraschend hat Taylor Swift vergangene Woche (24. Juli) ihr neues Album „Folklore“ veröffentlicht. Auf dem schwarz-weißen Cover steht die Sängerin in einem Wald. Ganz schön mystisch – doch leider ist sie nicht die Erste mit dieser Idee. Anfang des Jahres veröffentlichte Black-Metal-Musiker Ihsahn seine Single „Stridig“, deren Cover dem von Swift ähnelt. In den sozialen Medien verglich der Frontmann der norwegischen Black-Metal-Band Emperor die beiden Cover Seite an Seite. Von Wald und Metal In seiner Bildunterschrift repostete er die Worte David Thierrees, der Grafiker, der das Single-Cover zu „Stridig“ erschuf. Thierree selbst sagte über die Ähnlichkeiten: „Nun, Leute, ich bin…
Weiterlesen
Zur Startseite