Grizzly Bear über ihr neues Album „Shields“, das es hier im Stream gibt


von

Am Freitag erscheint „Shields“, das neue Album von Grizzly Bear. Die Band aus Brooklyn verriet unserem Kollegen Christoph Dorner, der sie für die aktuelle Ausgabe interviewte, das ihr gemeinsames Arbeiten in schöner Regelmäßigkeit von schönen Streits belebt wird.

Gitarrist Daniel Rossen: „Es ist fantastisch, drei Menschen um sich zu haben, die die musikalische Persönlichkeit eines jeden so gut kennen, dass sie eine vermeintlich grandiose Idee ablehnen und sagen: ‚Das kannst du noch besser!‘ Das klingt nach Streit, manchmal gab es den auch. Eigentlich ist es aber ein Geschenk.“

Kollege Chris Taylor nannte auch gleich ein Beispiel für eine gelungene Kollaboration: Beim Schlusstakt „Sun In Your Eyes“ war eine Klaviermelodie von Sänger und Songwriter Ed Droste bereits zerknüllt im Mülleimer gelandet, ehe sie von Rossen nach wochenlanger Modulation zum Leitmotiv eines Prog-Pop-Songs wurde, der sich in seinen pompösen Arrangements – geschrieben von Rossen und Taylor – vor Gustav Holsts berühmter Astro-Orchestersuite „The Planets“ verneigt. Fragt man zur Sicherheit noch nach dem ungefähren Beitrag des unscheinbaren Christopher Bear, sagt Taylor anerkennend: „Er hat gerade bei den catchy Popsongs die entscheidenden Akkorde geliefert.“

Mehr über Grizzly Bear erfahren sie im Dreiseiter in unserer aktuellen Ausgabe.

>>>> Hier geht’s zum Albumstream