Guns N‘ Roses: Reunion mit Duff McKagan für fünf Shows


von

Der ehemalige Bassist von Guns N’Roses, Duff McKagan, steht für fünf Konzerte mit seiner ehemaligen Band auf der Bühne. Damit kommt es zur Wiedervereinigung mit dem cholerischen Sänger Axl Rose. McKagan springt für den aktuellen Bassisten der Band, Tommy Stinson, ein, der aufgrund einer Terminkollision mit einer Verpflichtung bei The Replacements bei einigen Shows der Südamerika-Tournee der Gunners(Beginn am 6. April 2014 in Buenos Aires) nicht mit dabei sein kann. Nachdem McKagan am 31. März via Twitter seine Kurz-Reunion bereits angedeutet hatte, kam nun auch die Bestätigung aus dem G’n’R-Lager.

„Ich hatte diese Replacement-Shows, die zur gleichen Zeit mit der Tour aufkamen, und es wurde eben zum Terminproblem“, so Stinson gegenüber „Billboard“. „Ich wollte es niemanden bei Guns versauen indem ich sage, ‚Hey, ich kann diese Tour nicht spielen‘. Glücklicherweise erreichte jemand Duff und er war der Idee gegenüber aufgeschlossen und wollte es machen. Duff ist eben ein guter Kerl, der Axl aushelfen will. Also sag ich, ‚Danke Dude, dass du mir den Arsch rettest‘. Ich glaube, dass die Leute echt aufgeregt darüber sind. Es wird ein Spaß für alle“, sagte der Gitarrist.

McKagan war bis 1993 Teil des originalen Line-Ups der Band und scheint, im Gegensatz zu Slash, kein Problem mit dem exzentrischen Leadsänger der Gruppe, Axl Rose, zu haben. 2010 stand McKagan bereits für drei Songs gemeinsam mit der aktuellen Besetzung der Hardrocker auf der Bühne, auch war der 50-Jährige mit seinem eigenen Projekt „Loaded“ als Vorband für G’N’R mit auf einer Tour, bei der es zu erneutem Zusammenspiel der beiden Lager kam.

Stinson dazu: „Ich weiß nicht, ob Duff und Axl überhaupt jemals böses Blut miteinander hatten. Ich kenne die ganze Geschichte ehrlich nicht. Aber er spielte mit uns vor ein paar Jahren, und wir haben uns großartig verstanden. Was auch immer ihre Geschichte ist, sie sind okay miteinander – ich meine, so okay wie man mit jemandem sein kann, den man seit 30 Jahren kennt“.

🌇Bilder von "Die zehn schmutzigsten Band-Trennungen" jetzt hier ansehen