Gwar: Hat die Metal-Band die Asche ihres verstorbenen Sängers geklaut?


von

>>> In der Galerie: Die 100 besten Hardrock- und Metal-Alben

Die Thrash-Metal-Band Gwar steckt in einem Rechtsstreit. Ihr ehemaliger Sänger Dave Brockie, bekannt unter dem Künstlernamen Oderus Urungus, starb im März 2014 an einer Überdosis Heroin. Nun behauptet sein Vater William Brockie, die Musiker hätten persönliche Gegenstände seines Sohnes entwendet, darunter dessen Ausrüstung, eine Gitarre, eine goldene Schallplatte, Kunstwerke und überdies seine Asche. Er wirft den Bandmitgliedern vor, „aus dem Tod Dave Brockies Kapital zu schlagen“. Außerdem habe sie ihn für seine letzte Tour vergangenen Winter nicht voll honoriert.

William Brockie hofft, die Hinterlassenschaften seines Sohnes per Gerichtsverfahren zurückzubekommen. Er verlangt eine Million Dollar Entschädigungszahlung plus Bußgeld für angeblichen Vertragsbruch und das unautorisierte Verwenden von Brockies Abbild.

Gwar schreiben derweil auf Facebook: „Dave Brockie war unser Freund, Kollege, Mitarbeiter und unsere Familie.“

🌇Bilder von "Die 100 besten Hardrock- und Metal-Alben: die komplette Liste!" jetzt hier ansehen


Neil Young verurteilt Donald Trumps Verwendung von „Rockin' In The Free World“: „Bin damit NICHT einverstanden“

Neil Young hat Donald Trump für die Verwendung seiner Musik vor einer Wahlkampfrede am 4. Juli verurteilt. Das teilte Young via Twitter mit. Dort schrieb er „Damit bin ich NICHT einverstanden.“ https://twitter.com/NeilYoungNYA/status/1279213965990678528?s=20 Der US-Präsident hielt am Unabhängigkeitstag eine Rede nähe des Nationaldenkmals  „Mount Rushmore“ im Bundessaat South Dakota. Zum Auftakt der Veranstaltung wurden Youngs Lieder „Rockin' in the Free World“, „Like a Hurricane“ und „Cowgirl in the Sand“ abgespielt. In einem weiteren Tweet fuhr Young fort und sprach seine Unterstützung gegenüber dem indigenen Stammesvolk der Lakota Sioux aus, welche das dortige Gebiet ursprünglich besiedelten. Es ist nicht das erste Mal,…
Weiterlesen
Zur Startseite